..:::S::H::A::K::U::F::A::..

Freitag, 10. Mai 2024

..:::A::D::I::N::A:::..

Ophiranon ist nur ein kleiner Planet am Rand des Sternenbildes von Sadiramus, weit entfernt in der tiefen Schwärze des Alls. Ophiranons drei Monde umkreisen in unbestimmten Abständen und entgegengesetzten Bahnen dessen Orbit. Wärend zwei der Monde in einer zarten orangenen Farbe eingetaucht glänzen, so strahlt der dritte Mond in einer samtenen cyanischen weichen Farbe. Der Planet selbst ist überwiegend üppig mit dschungelartigen dichten Wäldern bedeckt und an einigen Stellen mit großflächigen grünen Steppen und kleinen kristallenen Sandwüsten betupft. Hier und dort ragen gewaltige mammutartige Bäume mit kahlen hellen ockerfarbenen Stämmen aus dem üppig reichen Dschungel, auf dem riesige tellerartige Plateaus mit dem Geäst verwoben befestigt liegen und auf denen kleine dörfliche Städtchen kunstvoll errichtet stehen. Kleine und mittlere Schiffe gleiten vorüber am Horizont und zwischen den mammutenen Bäumen.
Die Sauerstoffdichte ist enorm das sie sogar zwei der Monde umfaßt und diese vollkommen in sich umschließt. Auch diese sind üppig mit grünen dichten Wäldern bedeckt, wobei nicht ganz so mit den mammutenen Bäumen, wie auf Ophiranon. Wärend auf den ersten Mond namens Degas weite Platagen mit vielerlei Obst und wohlschmeckenden Gemüsen bepflanzt ist, so wird der Mond namens Deggilh überwiegend zur forschung neuartiger Techniken gebraucht. Auf dem Mond Degas befinden sich große Anlagen in denen sich Ophiranier und von weit her aus allen Richtungen der nahen Galaxie dort einfinden, um dort ihren Urlaub genüßlich zu vollbringen. Zwischen den beiden Monden pendeln kleinere und größere Schiffe mit silberfarbene in der Sonne schimmernde Seegel. Einige mittlere verfügen über ein Hyperantrieb, wärend die ophirianischen größeren einheitlich schon über diesen Antrieb standartmäßig verfügen. Es ist ein ionischer Antrieb mit einem Syliziumänischen erzenen Stoff der haubtsächlich auf dem Planeten Mada südlich der Galaxie von Nygohl gewonnen wird. An den Polkappen des Ophiranon befinden sich je ein Sternentor, wärend zwei kleinere sich im orbitalen Schirm des Deggilh befinden, und der Fünfte eine eher triakische Form besitzt, und durch dieses Tor ganze Flotten von Armaden und große Sternenschiffe von Galaxie zu Galaxie springen können.

Die Ophiranier sind überwiegend schlanke geschmeidige Wesen mit einer hellen Haut und kleinen spitzen elfenförmigen Öhrchen und blauschwarzem Haar. Sie leben vegetarisch und ausschießlich nur von den tierischen nebenproduzierten Stoffen, wie von den Eiern einiger Vögel und Hünerartigen kleineren Kreaturen. Die meisten Tierarten auf Ophiranon sind scheu, oder werden als Haustiere gepflegt. Es existiert keine wilde Tierart oder Kreatur auf dem Planeten das wirklich gefährlich für die Ophiranier werden könnte.

Mittwoch, 24. Januar 2018

Warum andere Kulturen gottgefälliger sind als die islamische

Kunst

Kultur

Martin Sellner zu Kandel, Kika, NetzDG und Autobrand

http://www.pi-news.net/

Dienstag, 23. Januar 2018

Warum der radikale Islam, wird Siegreich nicht sein !

Weil Maria, Mutter Jesu stets leckeren Tee zubereitet.

Bedenkt es wohl, daß es noch Winter ist !

Ulli hat kein benehmen, werft ihn hinaus aus deinem Haus !

Das ist Ulli, Ulli hat kein benehmen, brüllt gern haltlos wie der Hahn am Morgen, obwohl es noch nicht Licht am Horizont. Ulli ist ein Bauerntölpel, faul und träge, bestellte nie sein Acker, nicht das Feld für Frucht und nicht für Korn das zu Brot. Ulli ist ein Dieb und lügt auch gern, füllt sich gern die Taschen mit geraubten Gut, was den arbeitenden und fleißigen gehört.

Meine Meinung !

Ihr verlangt nach eines Beweises? Bitte, dies schlage ich euch um die Ohren!

dies beschreibt euch der Letzte

Was das Problem der Muslime ist, sie glauben nicht, glauben nicht an den Propheten, glauben nicht das Allah ihr Gott ist. Und warum?, weil sie sich mit den Leugnern an einem Tisch, sie zu ihren Freunden erkoren haben. Sie meinen und dünken es sei List, doch ist es die Lüge die sie für sich zum Schilde gemacht haben. Und sie werden verlieren, werden zu den verlierenden gezählt werden. Und das infernalische Feuer das rasend nach ihnen lechzt und erpicht nach deren Fleisch giert, sogend – gurgelnd nach ihren Nacken greift, es zu knebeln, in feurige Ketten gezurrt. Es ist die Schrift, und wer die Schrift nicht achtet, frevelt auch an den Versen die zu uns gesandt. Denn der Prophet sagt nicht; du sollst töten, vergewaltigen und die Mutter steinigen die dich geboren, auf diese Welt gebracht. Muslime erheben sich über andere, eitel und wild wie das Schwein in seinen Gedanken und mit seinen Händen Werk, Sünde auf Sünden schlägt sich der Muslim auf seine Brust wie es der Affe zu tun pflegt. Nein, sie begreifen es nicht - geschwängert in schwefligen Gestank ihres natürlichen Ausflusses. 
ooOoo 
Bevor Sodom und Gomorra im schwefligen – feurigen Felsgestein verbrannt, wurden all die Menschen in ihren Städten zu Schweinen gemacht, auf das sie ihre Kinder aßen. Und zuvor wurden die Vögel in ihnen empor gehoben, damit sie fliehen von solchen Orten der Heimsuchung, und nicht einer bemerkte es, weil sie nicht glaubten. Denn wer sich zu den Leugnern an einem Tisch setzt und diese zu ihren Freunden macht, nicht Allah und das göttliche zum Gebet sich nieder wirft, betet das Fleisch an das Fäulnis in sich trägt und alsbald vergeht. Das ist das götzerische das sie anbeten, den Baal den Pharao diese wir schlugen mit mächtiger Hand. All dies beschreibt euch der Letzte der schon zuvor der Erste gewesen, und der aus der Mitte vor den Messias zu seiner Bergpredigt am Fuße des kleinen Berges stand.

Sensationelle Rede von Dr. Alice Weidel: „Sie verstehen von Ökonomie überhaupt nichts“

http://www.journalistenwatch.com/

„Reaktionär Doe“ Folge 31: Sie sind wieder da

http://www.pi-news.net/

Montag, 22. Januar 2018

Mother and Daughter

 
AfD
AfD
AfD
AfD
AfD
AfD

BPD : (1) Datenschutzhinweis / UA-5061579-1 Photobucket / Die Autorin Übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autorin, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autorin kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die Autorin behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen!. -----------------------------------------------------------* Haftungsbeschränkung für eigene Inhalte Die Inhalte meiner Webseitenpräsenz wurde sorgfältig und nach bestem Gewissen erstellt. Gleichwohl kann für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Gemäß § 7 Abs. 1 TMG bin ich als Autorin für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich, oder auch nicht. Ich bin als Autorin nach den §§ 8 bis 10 TMG jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen. * Haftungsbeschränkung für externe Links Meiner Webseitenpräsenz enthält Verknüpfungen zu Webseiten Dritter (sog. „externe Links“). Da ich auf deren Inhalte keinen Einfluss habe, kann für die fremden Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Für die Inhalte und Richtigkeit der Informationen ist stets der jeweilige Informationsanbieter der verlinkten Webseite verantwortlich. Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren keine Rechtsverstöße erkennbar. * Urheberrecht Die auf meiner Webseite veröffentlichten Inhalte und Werke unterliegen nicht dem deutschen Urheberrecht.