..:::S::H::A::K::U::F::A::..

Donnerstag, 27. Juni 2013

Beweis Nr. #81

Wählt Alternativ !

Der falsche böse Mann ! + + +

Dieser Steinbrück steht stellvertretend für alle Linken. Undemokratisch, realitätsfern, diktatorisch, deutschenfeindlich.. Normalerweise müßte in einer Demokratie zunächst mal das Volk befragt werden, ob es überhaupt eine Zuwanderung will. Denn Zuwanderung ist das Gegenteil von Gastarbeiter. Die Meinung des Volkes interessiert Steinbrück  - der hier stellvertretend die Ansicht des politischen Establishments wiedergibt, jedoch nicht die Bohne.  Ein typischer vaterlandsloser Sozi. Niemand soll sich täuschen: Wer SPD/Linkspartei/Grüne/FDP/CDU/CSU wählt, wählt den Niedergang Deutschlands ***

Mittwoch, 26. Juni 2013

Beweis Nr. #72

Video: Dieser Moslem will den Wahl-Münchner Hamed Abdel-Samad töten lassen

Bei einem seiner Aufklärungs-Vorträge in Kairo sprach Hamed Abdel-Samad über die faschistischen Elemente des Islams, die schon von seinem Begründer Mohammed angelegt wurden. Mit dieser Beurteilung befindet er sich in bester Gesellschaft zu dem früheren britischen Premierminister Winston Churchill, dem indischen Schriftsteller Jaya Gopal und dem niederländischen Politiker Geert Wilders, um nur einige Islam-Aufklärer zu nennen. Dafür verpasste ihm der ägyptische Moslem Assem Abdel-Maged (Foto), der auch ranghohes Mitglied der Islam-Partei Al-Jamaa Al-Islamiya ist, bekanntlich eine unwiderrufliche und zeitlos gültige Todes-Fatwa. Hamed Abdel-Samad ist seitdem untergetaucht, stellte sich aber dem ARD-Magazin “titel thesen temperamente” für ein Interview.  [Weiter]
(Von Michael Stürzenberger)
Und die einen wissen es nicht, lehnen es ab zu morden, unschuldiges Blut zu trinken. Und die anderen lieben nicht den Propheten, verfolgen die die seinen Namen mit ihren Herzen besingen. Und so kennen beide nicht gänzlich die Wahrheit die Liebe und Lehre des Einen noch nicht gestorbenen Propheten. Doch höre Du!, der Du zum töten aufrufst, denn dies ist keine Warnung, weil ich rechtgeleitet im Geheimnis der Erkenntnis und Weisheit des Satans und der auf dem göttlichen Throne weiß, unaufhörlich. Zu recht kritesieren sie die falsche Lehre den Islam, was ihr daraus gemacht, denn ihr habt aus der Botschaft eine Lüge, falsche Suren einen fanalischen Ton das Höllentor weit gemacht. Und von Oben her, so senden wir kleine Kreaturen wie Spinnengetier, langen fühlern und schwarzen Augen, zu teilen das Menschengeschlecht die da Blut trinken, und die da hören das Lied des Propheten. Denn die einen kennen nicht den kosmischen Klang die Melodie den Gesang der Propheten, und doch ehren sie meinen Namen die Reinheit meiner Gedanken. Und so wandern die anderen die mir fremd und nicht lieben den Propheten inmitten des Feuerflusses des Satan seiner Weisheit blutigen Pfades, hinab zum großen Feuersee, hinab in die Tiefen der glutroten Augen der teuflischen Dämonen. Denn die den Koran das falsche Band in Frage stellen, sind wahrlich freundschaftlich die wahren Helden für die Tausend das Tausend das eine Land, ungebrochen – unaufhörlich durch die Gezeiten. Doch höre Du!, der Du dich nennst mir einen Bruder und mordest meine Frauen die höher stehen als dein männliches Geziere, so haben wir euch gesandt schlanke Schattengestalten, euch zu fangen, zu bannen in eure eigene lügnerische Natur, eurer blutgierigen Herzen. Denn nicht sollt ihr ohne Knechtschaft verweilen in eurem Tun, nicht der Freiheit euch rühmen, weil die Weisheit des Satan für euch bestimmt. Und so werden die Fatwas die aus euren Herzen und aus euren Munde fließen, euch selbst gefangen nehmen in marmorne Säulen bannen, ewiglich. Denn, wer für mich hinterfragt das falsche kritesiert und ablehnt Blut zu trinken, denen bin ich ein fester Freund in Wahrheit. Und so steht es hier geschrieben, unumkehrbar und aufrecht der Wahrheit liebend.

Dienstag, 25. Juni 2013

Oh Deutschland, so wirst Du sterben

Sie hat es vergessen, oder wußte es nicht, hat es nie erfahren. Vergiftet, verführt von den falschen Symbolen die nur Lügen waren. Ich habe es nicht vergessen, weiß noch genau was droben in den Himmeln geschah. Die Freiheit die ethischen Fanfaren und das Segel das flammende Signal und bunte Farben. Dummheit wird zum Versagen das die Säulen ihres Thrones brechen, die Wagen das große der kleine zementiert im tönernden Schlamm. Das Volk geknechtet, geschunden und betrogen durch Beformundung und korrupten Paragrafen. Der Thron wird leer, verlassen die Zügel zerrissen, kein Gaul im Geschirr das den Wagen noch zieht. Wälder verfaulen, Äcker die verdorren, kahl und hohl verwüstete Oasen. Das Bunte ist getünscht, geschminkt das Gesicht des Verderbens, blasser Tod grinst von den bröckelnden Bergen. Oh Deutschland, so wirst Du sterben, damit Du wieder auferstehst und die Milch nicht mehr sauer, der Honig wieder rein und süß.

Der arme bedauernswerte Muslim + + +

Kultur

Montag, 24. Juni 2013

Gegenfeuer: Straßen von Barcelona

Die Reinheit der reine Gesang des Propheten

Und Allah, dessen Name bekannt und sein Wesen die Krone die ghörnt in Begleitung des Tieres, dessen Beine geheilt von einem Raum hinüber zu dem anderen. Und höret die ihr mordend mit Lüge das fremde Land belagert, mit Blut, blutrot der Schein in der Nacht der Mond neu geboren, nicht silbern das Kleid trägt. Und Allah ist Listreich in seiner Weisheit dem letzten zu geben was gefordert die Forderung das Land die Insel des Propheten. Zwei Legionen, Tausend die ohne Öl, Tausend mit – in Öl getränkt, getrunken übervoll triefend durch deren Knochen und ihr Fleisch. Und es ist nur eine einzige Legion des Feindes, nur ein Mann pro Schiff vor der Insel das Land in dem Freunschaft der Prophet erlangt mit dem Kind. Denn durch den Gesang der Suren des Propheten, dauert die Nacht nur um die Hälfte der Stunde, und es ist still und die Sonne streichelt das Land mit ihren goldenen Stralen, sanft und segensreich. Eine Legion verbleibt zur Verteidigung in den Mauern der Stadt im Land, die anderen Tausend in und durch das Öl geträngt tauchen ein mit ihren hölzernen Schiffen unterhalb des Wassers in den Becken vor der Stadt, vor dem Land zur Küste, dort wo der Feind mit seinen Schiffen und den hölzernen Blöcken die Stadt das Land belagern und knebeln. Dies ist eine bekannte List, hinter der Front des Feindes zu gelangen, denn sie wissen es nicht. Und der Prophet und das Kind verbleiben inmitten der Stadt bei den Alten und Hilflosen, und es ist das Zweite, daß der Prophet ihnen gebietet sich auf die kleinen Gebetsteppiche im Schneidersitz zu setzen, zu ruhen, wärend der Prophet die Suren die reinen mit seinem reinen Herzen besingt. Nun höre Du mordende Meute, was Allah begehrt, denn eure Lügen eure Moscheen sind nur wie künstliche Dünen die er – Allah -, zermalmen, brandschatzen läßt von den eigenen. Und Allah begehrt den irdischen Thron den neuen Tempel zu Jerusalem. Und so wird Allah dem letzten Propheten geben, was sein begehren ist, das Land die Insel in dem sein Herz in Reinheit geboren.

Wer die Wahrheit leugnet + + +


Gehört der AHMADIYYA - ISLAM zu Deutschland? NEIN !

Sonntag, 23. Juni 2013

MStürzenberger Study # 17, 24, 81

CSD 2013 Berlin / videohai02

Bunte Gemeinde

Samstag, 22. Juni 2013

Der Fluch #Alot

Monstergesicht

Am 21.06.2013 um 20:50 U-Bahnhof Herrmann Platz

Mittwoch, 19. Juni 2013

Die, die Hass reden und schreiben

Gesichter der Wahrheit im Spiegel des blutigen Gedankens, daß was sie sind und dessen Werke mit denen sie sich rühmen.

Fotografier-Verbot für FREIHEIT München

Heute prangt an allen Münchner AZ-Zeitungskästen triumphierend die Überschrift: “Lautsprecher leise und Fotografierverbot – Stadt bremst Islam-Hasser”. Dazu ein Foto, das möglichst gut in das hetzerische Image der politisch korrekten Presse über den “Extremisten” passen soll. Natürlich hat es AZ-Redakteur Willi Bock nicht für nötig empfunden, denjenigen zu befragen, um den es in seinem ganzseitigen Aufmacher-Artikel des München-Teils auf Seite 7 geht. Die zum Themenkomplex ZIEM-Idriz-Islam quasi gleichgeschaltete Münchner Presse bläst nun offensichtlich zum Sturmangriff auf die Islam-Aufklärer der FREIHEIT.  [Weiter]
(Von Michael Stürzenberger)

Dienstag, 18. Juni 2013

Baschar al-Assad / Das große Interview

Syriens Präsident Assad hat der FAZ ein langes Interview gegeben. Ich unterstreiche alles, was er sagt. Die Strategie des Westens, dem “arabischen Frühling” hinterherzurennnen, ist eine einzige Katastrophe. Hunderttausende von Christen, Alawiten und anderen Gruppen werden von Idioten wie Obama geopfert – für nichts. Hier eine entscheidende Frage: Sie sprechen von Terroristen. Ist jeder Aufständische ein Terrorist?

Assads Antwort:

Ist es in Ihrem Land erlaubt, Waffen zu tragen, unschuldige Menschen zu töten, Bürger zu terrorisieren, Schaden anzurichten, zu stehlen? In allen Ländern der Welt wird jeder, der Waffen trägt – ausgenommen Armee und Polizei –, um Menschen zu schikanieren und zu töten, als Terrorist definiert.

Und die Leute in Syrien, die Waffen tragen, tun genau das. Ob sie ein extremistisches oder kriminelles Motiv haben – für die trifft die Bezeichnung Terrorist zu. Daher unterscheiden wir zwischen Terroristen und der Opposition, die politisch ist und ein politisches Programm hat. Töten und Abschlachten aber ist Terrorismus.
(Das lange FAZ-Interview finden Sie hier!)

Gegen Gewalt ! + + +

Montag, 17. Juni 2013

Kämpfer der Gleichberechtigung

Regelmäßig gibt sich der rote Pöbel als Kämpfer für Gerechtigkeit. In zahlreichen U-Bahnhöfen Deutschlands kleben an den Anzeigetafeln Aufkleber der linksextremistischen “Revolutionären Sozialistischen Organisation” (RSO), die auf ihren Propaganda-Fetzen stets vorgibt, man kämpfe für Sozialismus und Frauenbefreiung. Wo braucht es denn in Deutschland Frauenbefreiung? Mir fiele als erstes und wohl einziges Thema der Islam ein, aber darüber zu reden ist sowieso absolut strafbar. [Weiter]
(Von Rechtskonservativer Denker)
 

Sonntag, 16. Juni 2013

Zauberformel #7

Beweis No.# 712

PI-News is Cool

# Klugheit / oder Sure 52

Legitimation

Und wenn sie meinten, ich hätte keinerlei Berechtigung erhalten, so irren sie. Denn es sind Zwei aus Meridian und ich das Neue das ethische Prinzip. Und so beginne ich mein Spiel die Weisheit die sie nicht erfahren, keine Erkenntnis erhalten, vom Wissen das ihnen nicht gegeben die Gaben die meine.

Wo waren die Moslems beim Hochwasser?

Inwiefern das aktuelle Hochwasser Städte und Gemeinden bedroht hat, in denen nennenswert Moscheevereine residieren, Moslems oder andere Problemeinwanderer wohnen, haben wir nicht untersucht. Jedenfalls ist uns nichts von Solidaritätsadressen, Hilfsangeboten oder einer Spende in Sachen Hochwasser bekannt. Es gibt dazu einen giftigen Kommentar: [Weiter]

Angesagtes !

Islam und der ganz normale Judenhass in Deutschland: “Hier stinkt‘s nach Jude”

Juden sind heute wieder einem Hass ausgeliefert wie zuvor im Dritten Reich. Seitens deutscher  Linksfaschisten - aber besonders seitens eingewanderter Muslime. Der Judenhass wird ihnen von Mohammed höchstselbst befohlen: 
"Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Ihr werdet gegen die Juden solange kämpfen und sie töten, bis der Stein sagt: O Muslim, dieser ist ein Jude, so komm und töte ihn."
(Hadith Nr. 1659 (5200): Ibn `Umar)

***
Deutschland: Judenhass durch Muslime überall

Die 21-Jährige Alexandra Tetzl ist Jüdin und besucht die Alice Bendix-Schule in München. Dort wird sie von der 23-Jährigen Fatme H. (Name geändert) bespuckt und auf’s übelste beleidigt, doch keiner hilft ihr. Selbst die Rektorin der Schule steht dem machtlos gegenüber. [Weiter]

Samstag, 15. Juni 2013

The Sanctuary

Demo Protest gegen den Bau des Islam Zentrums mit Moschee in München

Am 12.6.2013 war eine Unterschriftensammlung für das Volksbegehren gegen den Bau eines europäischen Islamzentrums ZIEM in München. Herr Michael Stürzenberger von der Partei "Die Freiheit" diskutierte mit Interessierten Bürgern über das Problem. Die Verunsicherung in der Bevölkerung ist sehr groß. Insbesondere hat alle der neue gestrige Verfassungsschutzbericht von Innenminister Hans-Peter-Friedrich aufgeschreckt.
Bei solchen Veranstaltungen sind auch immer einige Arbeitslose und Berufsdemonstranten dabei, die gegen alles demonstrieren, was so gerade anliegt. Viele davon waren auch kürzlich zur Monsanto-Demo am Stachus vertreten. Auch Herr Marian Offman (Stadtrat von der CSU),Imam Idritz, Hildebrecht Braun, Stefan Jakob Wimmer (ZIEM-Vize) waren wieder vor Ort.

Zschäpe-Briefe bei BILD+

Seit Montag bietet BILD ausgewählte Artikel nur noch für 99 Cent an. BILD+ nennt sich das. So wird heute mal wieder die “Nazibraut” zum Geldmachen ins Netz gestellt. Natürlich wird PI niemals 99 Cent zahlen, um den Gedankenmist, die Lügen (es gibt nur einen Zschäpe-Brief und nicht “Briefe”) und die Hetze dieses Blattes zu lesen. Interessant ist das Experiment aber für die Presse schon. Findet BILD genügend Dumme für sein DOOF+-Modell? 
 
AfD
AfD
AfD
AfD
AfD
AfD

BPD : (1) Datenschutzhinweis / UA-5061579-1 Photobucket / Die Autorin Übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autorin, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autorin kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die Autorin behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen!. -----------------------------------------------------------* Haftungsbeschränkung für eigene Inhalte Die Inhalte meiner Webseitenpräsenz wurde sorgfältig und nach bestem Gewissen erstellt. Gleichwohl kann für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Gemäß § 7 Abs. 1 TMG bin ich als Autorin für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich, oder auch nicht. Ich bin als Autorin nach den §§ 8 bis 10 TMG jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen. * Haftungsbeschränkung für externe Links Meiner Webseitenpräsenz enthält Verknüpfungen zu Webseiten Dritter (sog. „externe Links“). Da ich auf deren Inhalte keinen Einfluss habe, kann für die fremden Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Für die Inhalte und Richtigkeit der Informationen ist stets der jeweilige Informationsanbieter der verlinkten Webseite verantwortlich. Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren keine Rechtsverstöße erkennbar. * Urheberrecht Die auf meiner Webseite veröffentlichten Inhalte und Werke unterliegen nicht dem deutschen Urheberrecht.