..:::S::H::A::K::U::F::A::..

Freitag, 31. Oktober 2014

Radio France in Paris brennt. Möglicher muslimischer Terroranschlag

Das Foto stammt aus Blick.ch: Radio-France-Mitarbeiter berichten von mehreren Explosionen im Hauptgebäude in Paris. Das Haus wurde evakuiert. Polizei und Feuerwehr sind vor Ort. Und wieder einmal haben diese Dumpfbacken von Islamisten rein zufällig den richtigen getroffen, wenn es tatsächlich ihre Tat sein soll, so wie die Münchener Abendzeitung vermutet: [Weiter]

Ho Ge Sa 26.Oktober 2014 Köln

An die lieben türkischen muslimischen Gemeinden + + +

Was sollte ich gegen das tragen von hübschen, bunten Kopftüchern, oder hübschen bunten Gewändern haben, ist ja für mich kein Stein des Anstoßes. Doch mal ganz Ernsthaft, seid ihr da vollkommen sicher, daß ihr für euch die totale Verschleierung begehrt, euch die Schatten flüsternd rufend wünscht? 
Denn es wäre für uns ein leichtes, genau dieses euch zu geben, das wäre dann ein schönes Geschenk an euch, Dämonen die sich in eure Schatten begeben, ein gräuliches raunen vom Lied der Finsternis. Bedenkt doch, das Tier bewegt sich, stehend aufrecht auf zwei Beinen, euch mit teuflichen Fesseln zu führen in den infernalischen Tiefen.
Wollt ihr euch tatsächlich dem Tiere beugen, Allahs Barmherzigkeit leugnen? Steht doch aufrecht und bedeckt euer Gesicht nicht mit dunklen Tüchern, denn das Herz das ihr in Dunkelheit bindet hält nicht das Gebet.
*** ANONYM ***

Das Volk steht auf + + +

Veröffentlicht am 18.02.2014

Hier mal was für die ganz schlauen + + +

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Es wird kein Kalifat geben + + +

Wollt ihr wissen, wieso ?
Danach machten Wir euch zu ihren Nachfolgern auf der Erde, auf dass Wir sähen, wie ihr handeln würdet.
Erst einmal sollte hier ein wenig was richtig gestellt werden, bevor ich fortführe, was ich zu sagen habe. Ich muß mich stets sehr kurz halten, damit nicht etwa zu viel verraten wird. Aber erst mal dies, zur allgemeinen Orientierung. Denn was Haram und Halal betrifft, so ist dergleichen nichts von Oben herab als Gebot gesprochen worden, denn dies ist eines, daß sich Menschen selbst erdachtes. Und genau so verhält es sich auch mit den sämtlichen Suren die Haß, Gewalt gegen andersgläubige, und insbesondere die ungerechtfertigten Lügen betrifft. Denn Unheil stiften heißt, anderen mit dem Schwert zu konvertieren, deren Köpfe abzuschneiden und natürlich auch kleine Mädchen zu vergewaltigen, zu zwangsverheiraten, gänzlich gegen ihren eigenen Willen. Man beachte es genau, daß der heutige Koran eben nicht der erstere ist der zusammengefaßt geschrieben wurde, denn auch dies ist eine Lüge. Denn der erstere bestand eben nicht aus nur 114 Suren, vielmehr wog der erstere dreimal mehr an Gewicht, und in dem stand rein überhaupt nichts von Gewalt und Mord. Es existieren noch einige, nicht wenige Suren die direkt von der Stimme des Engels bezeugen, doch diese sind oft absichtlich derart gekürzt und verfälscht worden, mit der Ungeheuerlichkeit des Frevels derer, die zum Teil noch vorhandenen wahren Aussagen des Engels, durch die mit Gewalt des Menschen erdachten Suren, aufgehoben worden sind. Als Rechtfertigung für ihr eigenes lügnerisches, in Dunkelheit gehülltes Herz. 
*****
Und wie sagte es der Prophet noch? Ihr könnt es Glauben, oder auch nicht Glauben. Euer Glaube ist nicht mein Glaube. Und wie verhielt es sich, als Allah an mir vorüber ging? Ich stand aufrecht vor ihm, haltend Deutschland, nicht weichend, keines Millimeter aus dessen Kreis. OK, ich nenne ihn Allah, weil die da nicht heilig ihn als Allah anbrüllen unentwegt, haßerfüllt gegen ihre eigene Seele. Na gut, ich könnte ja seinen wirklichen Namen nennen, doch warum sollte ich ihn denn verraten, welches Beweises fordern denn die die nicht Glauben. Wisset nur dies zum Abschluß die Deutung. Allah hat keinerlei Bedürfnis an Deutschland, denn ich weiß sein Begehr, den Tempel zu Jerusalem. 
*****
Und wisset auch dies, Gotteskrieger ist ihr eigen erdachter Titel, denn es gibt in dieser äußeren Welt lediglich nur die Gottesarbeiter, und sonst nichts. Denn, wer sich selbst Titel gibt wird alsbald fallen, denn sie Glauben nicht. Wer Beweise fordert ist ein Lügner und leugnet Allah und verachtet den Propheten, denn diese haben keinen Glauben. Wer in die Irre geht und Menschen mit Schrecknisse quält und Kinder mordet, hat keinen Glauben. Wer Deutschland mit Lügen knebelt und das deutsche Volk haßerfüllt peinigt, ist ein Übertreter ein Frevler ein Sünder, hält nicht das Gebet der hat keinen Glauben.

Die demokratische Diktatur !

“Dschihadisten sind unsere Söhne und Töchter”

In konsequenter Fortführung des freudigen Bekenntnisses zahlreicher deutscher Islam-Funktionäre – „Der Islam gehört zu Deutschland“ -, gehört jetzt wohl auch der Dschihad zu Deutschland! Laut Medienberichten nimmt Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) als gütiger und verständnisvoller Vater alle aus Deutschland aus- und rückreisenden massenmordenden muslimischen Kopfabschlager, Folterer, Frauenentführer und –vergewaltiger in den Arm und sagt zärtlich: „Dschihadisten sind unsere Söhne und Töchter!“ Für diese armen Menschen müsse nun die deutsche Gesellschaft Verantwortung übernehmen. [Weiter]
(Von Verena B., Bonn)

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Bundesinnenminister De Maizière solidarisiert sich mit den ISIS-Mördern und den Salafisten

Es ist so weit: Der Bundesinnenminister De Maizière sieht in den blutrünstigen Islamisten seine eigene “Söhne und Töchter”, er solidarisiert sich mit diesen Mördern, gegen die christlichen und kurdischen Opfer, gegen die deutsche Bevölkerung: [Weiter]

HoGeSa, Köln, 26.10.2014, Gastredner Uwe aus Oldenburg

# 88

Dr. Alfons Proebstl (41): Nullen und Einser!

Bonn: Islam-Referent Bacem Dziri rastet aus

Demokratie, Toleranz und Dialogkultur sind dem Islam fremd. Das zeigte sich wieder einmal exemplarisch bei einem Vortragsabend am 23. Oktober in Bonn unter dem Titel „Deutschland, deine zukünftigen Muslime – Ein Blick auf die muslimischen Jugendkulturen“. Als Referenten hatte das Forum Rheinviertel „Islam in Deutschland“ im Pfarrzentrum St. Andreas den Islamwissenschaftler Bacem Dziri (Foto) eingeladen, knapp 40 Interessierte waren gekommen. Als einige Islamkenner dem Vortragenden Fakten über den Islam präsentierten und sich andere Bürger kritisch äußerten, rastete die wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Islamische Theologie Osnabrück vollkommen aus, beschimpfte die Kritiker lauthals als Rassisten, ließ die Polizei rufen und verließ kurz vor dem Ende der Veranstaltung beleidigt den Saal! [Weiter]
(Von Verena B. und Werner P., Bonn)

Dienstag, 28. Oktober 2014

# 142

Notwehr als Recht !

Leserkommentarspalten zu der Kölner Hooligan-Demo gesperrt

Den ganzen heutigen Tag hämmern alle Rundfunk- und Fernsehsender ihren Hörern und Zuschauern eine einseitige Empörung zu den Ereignissen bei der Demonstration der Hooligans gestern in Köln gegen den Islamismus ein. Natürlich haben auch alle Printmedien, wie der Spiegel, die gleiche Richtung eingeschlagen und unsere Politiker sind ebenfalls unfähig oder zu feige zu differenzieren. Innenministern, wie de Maiziere und Herrmann, scheint das Kölner Geschehen gerade recht zu kommen, um die Versammlungs- und Meinungsfreiheit weiter (einseitig) einzuschränken. Es gibt aber immer noch Internetauftritte, die dagegen halten, wie Daniel Fahrenboom bei MMnews (Zitat):
……Aber was war wirklich los auf der Demo in Köln? Alles Nazis? Oder gabs auch andere? Damit die Meinung des Leitmediums SPIEGEL online nicht kritisiert werden kann, wurden gleich von Anfang an die Kommentare unter den Artikeln gesperrt. Wo kämen wir hin, wenn irgendjemand etwas anderes gesehen hätte als die wachen Augen des SPIEGEL-Teams…..
……Die Aktion in Köln könnte noch ungeahnte weitere Einschränkungen der Meinungsfreiheit mit sich ziehen. Demonstrationen wie die in Gewalt umgeschlagene Aktion von Hooligans in Köln müssen nach Ansicht von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) verboten werden. “Das hat mit Demonstrationsfreiheit nichts mehr zu tun und sollte dementsprechend untersagt werden”, sagte der Minister der “Bild-Zeitung” (Dienstag). Worauf er aber offenbar damit hinaus will: Ein Demonstrationsverbot gegen den Islam. Denn wer gegen den Islam ist, kann nur rechts oder Nazi sein. Und das geht ja nun gar nicht. – Dass es aber auch ganz normale Menschen gibt, die sich durch Salafisten verunsichert fühlen, darauf geht weder die Presse noch der Innenminister ein……
Wer den Aufsatz von Fahrenboom bei MMnews gelesen hat, der wird die Darstellungen der Leitmedien zumindest etwas differenzierter sehen, da sind wir uns sicher. Dazu noch dieser Augenzeugenbericht, gefunden bei “journalistenwatch.de”
Quelle: rundertischdgf

Kalifat des Schreckens

Sofortige Abschiebung !

Verfassungsfeind Ralf Jäger ! + + +

Die geschickt inszenierte Einkesselung der HoGeSa-Islamisierungsgegner vom 26.10.2014 soll nun dazu instrumentalisiert werden, den Grundrechtsschutz für Dissidenten noch weiter abzubauen: Das Versammlungsgrundrecht als Multiplikationshebel der Meinungsfreiheit gerät dabei ins Visier eines Innenministers, dessen Verfassungstreue fragwürdig geworden ist. [Weiter]
(Von Iuvenal)

Demo - Dresden + + +

Montag, 27. Oktober 2014

Die Verfluchten !

Sie schwören Eide die sie mit dem höllischen Feuer besiegeln.
Sie reden von Lügen die sie für sich selbst zur Wahrheit erkoren haben.
Sie haben kein Wissen, haben kein Verstand von den Suren die Allah,
der Engel anders geordnet fand.
So glaubt ihnen, weil sie Blut trinken und fressen ihr eigenes Kind.
Und glaubt ihnen, denn sie sind die Verfluchten die höllischen
Tiefen die sie verschlingt.
Glaubt ihnen, weil sie Unheil stiften, Allahs Gebot übertreten,
sie sind mit Schuld beladen, werden Höllenfeuer trinken.

Qu´ran 19:34-35

Dies ist Jesus, Sohn der Maria – 
------------------------
(dies ist) eine Aussage der Wahrheit, über die sie uneins sind. 
***
Und doch sprach Gott von den Kindern, Kinder Israel. 
Also sprach Gott, daß dies sein geliebter Sohn ist. 
Uneins sind diejenigen die beides leugnen. 
***
Es geziemt Allah nicht, sich einen Sohn zu nehmen. 
***
Allah ist nicht Vater von denen die Unheil stiften. 
Allah erhob das Tier aus den dunklen Tiefen. 
Und so erhebt Moses den Stab, damit Spreu von Weizen getrennt. 
***
Gepriesen sei Wer? Wenn wer was beschließt, wer spricht nur „Sei“ und es ist?! 
---------------------------------------------------------
Der Herr schweigt und spricht nicht, fragt die Propheten doch die im Kreise steh´n. 
Es ist der Gedanke ein Wort nur und es ist. 
Und dieses eine Wort ist Herrlichkeit, ruhend auf dem göttlichen Throne. 
Jesus Christus ist nicht der sich beugende.

Und es funktioniert doch ...

Und?, wißt ihr was echter Woodoo ist?
Nicht das, was man von den Inseln kennt.
Nicht Blut, und auch nicht totes Fleisch.
Wahre Magie ist keine Zauberei.
Wer die Funktion der Gedanken kennt.

Das Wunder von Köln

Dieser Tag wird in die Geschichte eingehen als das Wunder von Köln. Als ein Anfang, der den ersten Montags-Demonstrationen entspricht, durch die das Unrechtsregime der DDR niedergerungen wurde. Und es waren nicht die Intellektuellen, es waren echte Männer, die ihr Gesicht für unser deutsches Vaterland gezeigt haben. Ein erster Bericht zur HoGeSa-Demo vom Kölner Hauptbahnhof. 

(Von Iuvenal, der heute u.a. einen Radfahrer und eine Brieftaube als Späher vor Ort hatte) [Weiter]

Sonntag, 26. Oktober 2014

Phase Drei !

Russian Red Army Dance Ensemble


Dieter Nuhr sperrt “NOZ” aus

Nach der Anzeige eines Muslim gegen Dieter Nuhr wegen angeblicher “Islamhetze” hat der Kabarettist der “Neuen Osnabrücker Zeitung” (NOZ) verboten, seinen Auftritt am Samstag in Osnabrück zu besuchen. Die “NOZ” hatte als erstes über die Anzeige berichtet. Der Hintergrund des Zerwürfnisses zwischen Nuhr und der “NOZ” ist nicht ganz klar. Beide Seiten streiten sich um die Frage, ob Nuhr die Gelegenheit zur Stellungnahme bekommen hat. Nuhr sagt nein, die Zeitung sagt ja. Der Ton ist ziemlich scharf: Nuhr schrieb auf seiner Facebookseite: “Bin von Islamisten als “Hassprediger” angezeigt worden, weil ich den Koran richtig zitiert habe. Bitte um regelmäßige Besuche im Gefängnis! Neue Osnabrücker Zeitung holt ausschließlich Meinung bei den Islamisten ein und zeigt sich verständnisvoll. Die Frage ist: Braucht ein Land, das solche Zeitungen hat, überhaupt noch Islamisten?” 

Dies berichtet der Tagesspiegel! Die NOZ selbst berichtet heute nur, daß knapp 30 Demonstranten am Samstagabend vor der Osnabrückhalle standen, um gegen den Kabarettisten Dieter Nuhr zu demonstrieren. 

Fortsetzung bei dieser Diskussion dürfte folgen! » WELT-Interview mit Dieter Nuhr (lesenswert!)

Das Strafgesetzbuch

Was ich sagen will, ist Erkenntnis, List und Wahrheit, wie Allah zu mir spricht.

Es ist ein Spiel, ein Spiel mit magischen Worten, so ist der Koran die Suren ineinander verwoben, wie ein Raum in den anderen Raum, eine Dimension fügt sich in eine neue Dimension. Welten wandeln sich das Fleisch das Auge schaut es nicht, es ist das Dritte sehend durch materielle Stofflichkeit, bricht das irdische Licht, das Tier durch Allah´s Weisheit spricht, erhoben aus den tiefen dunklen Grund. Und so steh ich, noch nicht gestorben, aufrecht, nicht weichend an dem Ort, Angesicht zu Angesicht. Das Tier bemerkte mich, wütend schnaubend auf mich zu jagend, doch Allah rief das Tier forsch zurück mit den Worten, gleich Vier magische Worte, zu mir spricht. Dies ist Weisheit und List der Weg der gerade, den ich geebnet habe. Denn meine Hände Werke eilen voraus, sind um ein vielfaches schneller, als das irdische Licht. Und so wandere auch ich von einer Welt, von einem Universum durch das andere. Ein Schatten der zu mir spricht, flüsternd, raunend, dies vergaß ich nicht. Ein Schatten das zu mir sprang und laut mit seinen Hufen stampfte, erschrak ich nicht, denn es ist ein Witz, humorvoll getragen von den Einen und seinen Namen. Und ein drittes, ein Schatten am Morgen ein sanfter Windzug sein Atem, lichterfüllt mein Antlitz streichelt. Denn in der Nacht, bevor der Morgen, sind zwei Engel von Allah zu mir gesandt, und ich wiederhole und wiederhole nochmals ihre Namen, Höllenbrand und Fürchterlich. Schrecklich ihr beiden Angesicht, Schrecknis das mein Herz, mein Fleisch schwach werden ließ. Oh, nicht das ihr glaubt ich wäre gewichen, nein, ich weiche nicht. Und Fürchterlich reichte mir eine kleine runde Schüssel aus dem ich aß und ich setzte mich, wärend Höllenbrand sich hinter mir in mein Schatten setzte, und Fürchterlich mir sein Antlitz zeigte, direkt vor meinem. Sein Antlitz schaute sich furchtbar schrecklich an, doch blieb die Angst unberührt. Was ich sagen will, ist Erkenntnis, List und Wahrheit, wie Allah zu mir spricht.
*** ANONYM ***

Samstag, 25. Oktober 2014

Das Böse + + +

Augustinus von Hippo

Demo gegen Salafisten

Die Wahrheit über dem unheiligen IS + + +

Sie befolgen, was des Tieres ist. 

Sie glauben nicht, denn sie gesellen einen anderen Gott dem Allah bei. Und es ist nicht ihr Einziger den sie Verehrung gelobt haben, denn sie verehren den Propheten im gleichen Maße, so das Allah nicht größer als der Mensch sein kann. 

Sie setzen um, was im Koran geschrieben steht. Sie haben sich erhoben und nicht unterworfen. Sie sind dem Islam nicht heilig. 

Wer die Suren das Gesetz der Scharia ohne Wenn und Aber befolgt, ist wie ein Stein ohne Verstand. Allah ist der einzige Gesetzgeber? Wäre dies so, so ist er kein göttliches Wesen, dann ist Allah eben nur ein stolzer König. 

Wer gegen die Scharia ist, ist kein Mörder. 

Zweiundsiebzig Jungfrauen mögen keine Mörder, also folglich, wird ihnen kein Einlaß in das Paradies gewährt. 

Wem die Meinung von Mehrheiten und Minderheiten nicht interessiert, ist wie ein Mörder ein törichter Unheilstifter. Ihm interessiert der Islam nicht, er schlachtet nach seinen primitiven Instinkt, wie der Affe der brüllt, und wie das Schwein, daß sich in das Blut suhlt, wenn er seine eigenen Kinder frißt. 

Allah wünscht keine Unterwerfung, denn die sich dem Tiere unterwerfen, bekennen Allah nicht und haben keine Erkenntnis von seinen Namen. 

Wer sich dem Tiere nicht beugt und auch nicht mordet, dem wird Allah Barmherzigkeit geloben. 

Sie sind der wahre Feind, denn sie leugnen Allah und verachten den Propheten. Denn nicht das göttliche Wort das sie verehren, ihr eigenes Wort zählt und Blut soll fließen auf der ganzen Welt. 

Sie verehren Allah nicht, sie morden. Und wenn sie alle ermordet haben, wird es keinen mehr geben der Allah verehrt. 

So wie es im Koran steht, ist es Allah´s Wort? Dies ist eine offensichtliche Lüge, denn Allah gebot nicht das töten. 

Und wenn sie es nicht Glauben, so sollen sie zu dem Engel Gabriel pilgern und ihn danach fragen, wer die Wahrheit spricht. 

Sie stellen kein einziges Wort in Frage, und darum haben sie kein Wissen. Wie ein Baum ohne Wurzeln die kein Wasser trinkt, so werden sie alsbald in die Tiefe fallen. 

Sie kämpfen, weil sie gierig und selbstsüchtig sind, ohne Wert und Verstand.

LUPITA NYONG’O

Dieter Nuhr der Islam Koran und Terror

Happy Halloween ! + + +

Freitag, 24. Oktober 2014

Berlin schafft Geschichtsunterricht ab!

Ausgerechnet in Berlin soll ab dem kommenden Schuljahr der Geschichtsunterricht für die Klassen 5 und 6 abgeschafft werden. Laut den neuen Lehrplänen sollen Geschichte, Geographie und politische Bildung im Fach Gesellschaftswissenschaften zusammengefaßt werden, berichtet der Tagesspiegel. Erst ab Klasse 7 ist wieder ein eigener Geschichtsunterricht vorgesehen. Allerdings soll dann in Geschichte nicht mehr chronologisch unterrichtet werden, sondern nach sogenannten „Längsschnitten“. Dabei seien Pflichtthemen wie Geschlechterrollen, Migration sowie Bildung und Erziehung vorgesehen. [Weiter]

Und was die Gefährten betrifft ...

Und was die Gefährten betrifft, so hegten sie untereinander einen bösen Plan. Erinnert euch des Bruder´s Kain der seinen Bruder erschlug. Und wie verhielt es sich, daß der eine Bruder den anderen aufaß? Und das Gebein die Knochen das größere das in das Feuer geworfen, gänzlich verbrannte. Denn die Leiter blieb unberührt, an dessen Sprossen kein edles empor stieg zu den Himmeln. Und so bleiben die Gefährten von einem Geschlecht, blutsverwandt das falsche Gen, falsche Gedanken, falscher Geist, ohne Bestand. Der Prophet meidet die Gefährten, gehören sie nicht zum inneren Kreis. Augenzeugen, durch die Schrift bezeugt, sahen das große Feuer am Horizont der Dünen, glutroter Wüstensand. Und so bricht der Prophet die Fünf Säulen, auf diesen die Gefährten schwörten, falsche Eide die sie führten mit Lügen, durch des Schwertes, blutgetränkt.
*** ANONYM ***
1. Shahada; und sie haben Allah einen anderen Gott beigesellt und verachten den Propheten  
2. Salat; Fünf mal beugen sie sich und Fünf mal tauchen sie ihren Eid in unschuldigen Blutes, und somit brechen sie das Gebet in ihren Herzen  
3. Zakat; und sie berauben den Armen, nehmen Steuern von den Bedürftigen, töten das Kind  
4. Fasten; war nur eine Empfehlung, nicht für Alte und Kranke, ein Pferd kann nicht fliegen der Hund ist keine Katze  
5. Pilgerreise; was nützt es dem Pilger, wenn sein Geist, seine Hände Werk unrein sind, er bleibt in seiner Irre

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Zonenwachtel Merkel: “Der Islam gehört zu Deutschland, so wie Wulff es gesagt hat”

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zieht Parallelen zwischen der Wiederherstellung der deutschen Einheit und der Integrationspolitik. Deutschland werde weltweit für die Bewältigung der Wiedervereinigung nach vielen Jahren der Teilung bewundert, sagte die CDU-Parteichefin am Mittwoch bei einer Veranstaltung zum Thema Zuwanderung in Berlin. „Deshalb glaube ich, dass wir genauso das Potenzial und die Möglichkeiten haben, ein tolles Integrationsland zu sein“, sagte sie. [Weiter]

Der Himmel öffnet sich die Suren entblößen sich + + +

Outen will ich mich nicht, warum sollte ich mich selbst verraten, denn ein jeder weiß was ich bin, doch wer ich bin das steht geschrieben in den Gezeiten in den Schriften die ihr meint, daß sie von Engeln geschrieben. Seid ihr so stolz, daß ihr glaubt wissen zu wollen die Aussagen des neuen Testamentes den Freund mit dem Kuß, der da nicht verriet das Kind Israels? Denn den Bäumen ist es nicht geboten zu verraten den Juden der sich in seinem Schatten schutzsuchend versteckt. Denn die unheiligen sagen; “Euer Gott ist nicht unser Gott, denn unser Gott ist ein anderer!“ Ja, und wie sie sich einen anderen Gott neben ihren beigesellt haben, welch götzerische Blasphemie vor dem sie sich beugen. Und was sagten sie noch von den Juden und den Christen? „Macht euch nicht die Christen und Juden zu Freunden, denn sie sind Freunde untereinander!“ Dies ist nicht die Stimme des Engels Gabriel, dies ist die Stimme von eines Menschen dessen Herz in Finsternis getaucht, sein Antlitz mit Nachtfetzen befleckt, dämonisches flüstern in seine Ohren dringt. Und wisset, daß das Tier erhoben aus dunkler Erde hervorgebracht durch dessen Atem den ihr mit Namen, „Allah“, brüllend rufend. Und das Tier bewegt sich, tanzt auf zwei Beinen in wahrlich Menschengestalt. Vor ihm beugen sich die unheiligen Geistes, in dessen Herz das Gebet gebrochen, sind untereinander Feind mit lügnerischer Zunge verachten sie den Propheten, leugnen sie Allah, dessen Namen ihr nicht kennt. Wisset nun das Allah mir nicht Feind das Tier mir nicht nahen darf, sonst feuriger Zorn, totale Vernichtung frühzeitig droht. Zwei Engel zu mir gesandt, einer sich hinter mir im Schatten das ist Höllenbrand, sein reimen ist flüsternd, und Fürchterlich vor mir von Angesicht zu Angesicht, schrecklich sein Antlitz, wagt es nicht nach seiner Stimme zu fragen, denn er frißt gern, aus dem ihr erschaffen. 
So, und das ihr mir die Verrücktheit unterstellt, so werde ich euch von meiner Verrücktheit berichten. Verrückt ist es, erscheint es mir, daß ich mich noch sehr genau an den Augenblick erinnere, noch bevor ich in diesen Körper sprang, und auch an den Augenblick, Minuten nach meiner Geburt in diese Welt. Und Zeugen gibt es viele die erst nach mir geboren, nach Dekaden berechnet, wenn ich ihnen Heute begegne und sie an ihren Gesichtern erkenne. Und will ich Engel sehen, so schaue ich den Engel der euch begleitet. Und will ich euren inneren Geist schauen, so schaue ich auf diesen, sehe dein Herz, was Du daraus gemacht. Der Himmel öffnet sich die Suren entblößen sich in ihrer wahren natürlichen Sprache und Nacktheit, für mich geschrieben. Achja, und was Allah betrifft, so sah ich ihn leibhaftig in seiner stolzen Gestalt, und wisset nun, ich habe Kenntnis von seinen Namen. Schön verrückt nicht wahr?; und ich weiß ihr glaubt mir nicht, weil ihr ihn leugnet und verachtet den Propheten. Und so werdet ihr weiterhin den blinden Imamen folgen, euch dem Tiere beugen, bis hinein in das große Flammenmeer. Warum?; weil mich die Verrücktheit umarmt, lieblich und fein, zu schauen das Morgen, zu wandern in gestrigen Tagen Zweitausend Jahr, um in der Gegenwart zu erscheinen, unerkannt und Unsichtbar.
*** ANONYM ***

Mittwoch, 22. Oktober 2014

SZ-Kampfpropaganda über “radikale Islamgegner?”

Die Süddeutsche Zeitung macht weiter mobil gegen DIE FREIHEIT und versucht sie nach “ganz rechts” zu schieben. Der Grund? Zuschauer der erbärmlichen Münchner Stadtratssitzung, in der das Islamzentrum-Bürgerbegehren DDR-mäßig mit 79:1 abgebürstet wurde, haben dem einzig Aufrechten bei dieser antidemokratischen Schmierenkomödie den verdienten Applaus gezollt. Darunter auch einige Mitglieder der FREIHEIT inklusive mir, und übrigens auch einige anwesende CSU-Mitglieder. Denn die 79 anderen Münchner Stadträte, die gegen das Bürgerbegehren und für die heuchlerische “Solidaritäts”-Resolution zu Moslems stimmten, in der der FREIHEIT völlig faktenwidrige Sachen unterstellt werden, gehen als verräterische Islam-Kollaborateure in die Geschichte ein. [Weiter]
(Von Michael Stürzenberger)

Dienstag, 21. Oktober 2014

Großes Kino 2015

Merkel und EU zahlen Ukraines 4,5 Milliarden Dollar Schulden bei Gazprom

Die Ukraine hat eine Rechnung über 4,5 Milliarden-Dollar für ihr Gas aus Russland offen und kann sie nicht bezahlen. Darüber wird gerade in Brüssel verhandelt. Die Richtung ist aber bereits klar. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat zugestimmt, dass die EU-Steuerzahler für die Schulden der Ukraine bei Gazprom aufkommen dürfen. Dies soll zunächst durch einen Übergangskredit geschehen. Wie hoch dieser ist und wann die bankrotte Ukraine den Kredit zurückzahlen wird, soll am Dienstag in Brüssel beraten werden. Egal, was die Beratungen bringen, wir zahlen alles, denn die Ukraine hat auch kein Geld, um die neuen Gaslieferungen für diesen Winter zu bezahlen. Auch dafür werden wir aufkommen. Wer denn sonst? Und den Kredit zurückzahlen wird Kiew nie. 

Das obige Zitat ist aus den DWN, aber auch andere Blätter haben berichtet, so zum Beispiel der bescheuerte österreichische Standard in einem natürlich ebenfalls bescheuerten Kommentar, wo sich der Autor darüber freut, daß die Ukrainer nun nicht frieren müssen und daß wir bald unsere alternativen Energien ausbauen und Gas auch aus Nordafrika (!) beziehen sollen. Beachten Sie die 116 österreichischen Leserkommentare darunter, die sprechen eine andere Sprache! 

Übrigens haben wir bereits in den letzten Monaten Gas aus Russland von Deutschland an die Ukraine zurückgelenkt. Auch das ein Geschenk ohne jede Rechnung!

 
AfD
AfD
AfD
AfD
AfD
AfD

BPD : (1) Datenschutzhinweis / UA-5061579-1 Photobucket / Die Autorin Übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autorin, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autorin kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die Autorin behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen!. -----------------------------------------------------------* Haftungsbeschränkung für eigene Inhalte Die Inhalte meiner Webseitenpräsenz wurde sorgfältig und nach bestem Gewissen erstellt. Gleichwohl kann für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Gemäß § 7 Abs. 1 TMG bin ich als Autorin für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich, oder auch nicht. Ich bin als Autorin nach den §§ 8 bis 10 TMG jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen. * Haftungsbeschränkung für externe Links Meiner Webseitenpräsenz enthält Verknüpfungen zu Webseiten Dritter (sog. „externe Links“). Da ich auf deren Inhalte keinen Einfluss habe, kann für die fremden Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Für die Inhalte und Richtigkeit der Informationen ist stets der jeweilige Informationsanbieter der verlinkten Webseite verantwortlich. Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren keine Rechtsverstöße erkennbar. * Urheberrecht Die auf meiner Webseite veröffentlichten Inhalte und Werke unterliegen nicht dem deutschen Urheberrecht.