..:::S::H::A::K::U::F::A::..

Mittwoch, 31. Dezember 2014

Merkels Neuyahrsrede – ein Lob auf die Muslime, gegen die Deutschen?

Alle geben Terrorwarnungen, alle schützen sich verzweifelt gegen die Anschläge der Muslime auf ihrem Boden, nur Merkel allein tanzt auf dem Vulkan, und sie will, dass wir alle mittanzen... 

 Die Presse kennt schon lange die Rede der Kanzlerin, obwohl sie sie erst heute abend halten wollte. Darin schimpft die Kanzlerin wieder - neue Mode in der Politik - auf die Deutsche, und lobt sich die "Söhne und Töchter" der de Maizière, also eben allerlei Muslime, Migranten, Islamisten, und dergleichen, mit deren Hilfe sie uns die Regierung vernichten will. Ob sie klammheimlich auch auf einen kleinen Terroranschlag der "Söhne und Töchter" auf deutschem Boden hofft? So redet sie über Pegida Weiterlesen »

# 228

Bielefeld: Schlägerei bei Koranverteilung

In Bielefeld kam es bei eine Koranverteilungsveranstaltung der salafistischen Muslime zu einer Schlägerei. Die Angreifer waren wie die Antifa gekleidet, und da Bielefeld eine Hochburg der Linken ist, ist die Vermutung naheliegend, dass die Angreifer dieser Personengruppe angehören. Man achte auf die Beschreibung der schwarzen Kaputzenkerle: [Weiter]

Dienstag, 30. Dezember 2014

Österreich: Identitäre stellen neues Holzkreuz auf

In der Nacht vom 25. auf den 26.12.2014 stellten Aktivisten der Identitären Bewegung Niederösterreich ein Holzkreuz in Groß-Enzersdorf auf. Anlass hierfür war die freche Tat eines „Mitbürgers“ mit islamischen „Migrationshintergrund“, der an der selben Stelle ein Holzkreuz, das jahrzehntelang Ziel für Pilger war, einfach umgesägt hatte (PI berichtete hier). Anschließend wurden Flugblätter im Ort verteilt um auf den Zusammenhang zwischen Masseneinwanderung, Islamisierung und „bedauerlichen Einzelfällen“ wie jenem in Groß-Enzersdorf aufmerksam zu machen. [Weiter]

Samstag, 27. Dezember 2014

Nur wenn wir das Dickicht aus Angst und Vorueteilen durchdringen,
können wir zur wahren Gerechtigkeit gelangen.

EX MUSLIM TERRORIST: warum wir euch umbringen wollen

Walid Scho´eibat ist ein zum Christentum konvertierter Moslem, Islamkritiker und nach eigenen Angaben ehemaliger PLO-Terrorist. Al Hayat TV-Net zeigt ein Interview in dem er erklärt, wie der Dschihad gegen Israel, Amerika und den Westen per se in die Köpfe schon kleiner Kinder gepflanzt wird und wie der Hass auf die Juden und alle Andersgläubigen weiterverbreitet und erhalten wird. „Wir lieben die Araber, die Juden aber sind unsere Hunde“, brachte man ihm als Kind bei. „In allen Lebensbereichen und zu jedem Anlass wird zum Dschihad und zum Kampf aufgefordert, im sozialen, wie im geistigen Leben“, erzählt er und zeigt, wie die Gehirnwäsche immer wieder jeden Funken Menschlichkeit verdrängt. „Unsere Loyalität gilt nur dem Arabismus und nicht der Wahrheit. Wir sind krankhaft rassistisch“, gibt er zu.
Wärend wir unsere wissenschaftlichen Erkenntnisse versuchen zu vervollkommnen,
erweitern sich auch die Grenzen unserer Forschungen die sich letztenendes über die
Grenzen von drei Dimensionen hinaus bewegen.
Wenn wir uns in die menschliche Seele vertiefen, müssen wir darauf vorbereitet sein, 
uns mit den Dämonen auseinanderzusetzen die sich dort verstecken.

Ich frage nicht nach dem falschen Schein, was kümmern mich die Lügen

Ich frage nicht nach dem falschen Schein, was kümmern mich die Lügen, wo doch das augenscheinliche nur die Oberfläche und das darunterliegende verbirgt. Flüsse binden sich, vereinen sich in einem großen Strom, unaufhaltsam, denn es ist nicht genetische moralische Zahl, es ist das ethische die Wurzel das Feuer das den Frevler an glühende Ketten gefangen bindet. Denn so steht es geschrieben, noch bevor der Mensch die Zeit Linear erfunden und dünkt sich machtgewaltig, über all das, was stofflich er ergreift. Planetenbahnen bewegen sich unmerklich rückläufig, bis das das Siebengestirn zu pulsieren beginnt und in seiner Achse sinkt. Und der Oriongürtel wird leuchten, gleich hell wie der Polarstern als offenkundiges Zeichen, ein Segel ausgespannt, gleißend – fließend. Das Kalifat der Mahdi ist das falsche, denn der Propheth wird nicht gezeugt durch die genetische Linie, denn es ist das alte die kosmische Melodie der Gesang der Zweiundsiebzig. 
oooOooo
Mohamed Cheikh Ould Mohamed ist mein Bruder, auch wenn er den Islam verließ, sich von den mordenen Irrglauben befreite, denn er ist kein Sünder, kein Frevler der sich wieder Allah gestellt. Denn so ein Bruder sich vor Jesus verneigt, so achtet er Allah und seine Barmherzigkeit. Denn gefrevelt haben die die das falsche Gebet rufen, und gesündigt haben sie, weil sie die falsche Predigt kundtun. Sie haben sich abgewandt von Allah dem Herrn der Räume den Welten der Dimensionen. Sie verachten die Prophethen allesamt, verneigen sich nicht vor dem Herrn auf dem göttlichen Throne, leugnen Jesus das lebendige Wort das die Farben erschuf. 
oooOooo
So höret, schaut genau hin, denn Allah leugnet Jesus nicht, weil auch Allah alle Prophethen allesamt nicht leugnet. Denn so jemand Jesus und die Prophethen leugnet, so verachtet er auch Mohammed und die Engel die zu ihm gesandt. Wer ist von euch der größere Sünder, so er den Bruder gefangen hält und ihn zwingt Ungerechtigkeit zu lieben. Und so ist es eine große Freveltat Sklavensteuer zu nehmen von denen die ihr die Armensteuer zahlen solltet. Denn wer Sklaven als Pfand nimmt handelt ungerecht und falsch, und die Schuld trifft nicht denjenigen der den Islam verlassen, sondern derjenige der ihn dazu zwang, durch sein falsches Gebet und seiner falschen Predigt. 
oooOooo
P.S. Ich habe das Wort Prophet absichtlich mit [h], Propheth geschrieben, weil Eintausendvierhundert durch das Vierzehn mal Drei, Zwei gleich und eines um Sieben gleich Drei, über diese Zwei erhoben.
*** ANONYM ***

Freitag, 26. Dezember 2014

alternative Weihnachtsansprache - was der Bundespräsident hätte eigentlich sagen müssen

Und Adam gebot ihnen Einhalt und Warnung des Fluches das vorausgeschickt

Das schreiben fällt mir oft sehr schwer, das wiederzugeben das ich schaute und hörte des Nacht´s. Und es ist auch fast unmöglich zu beschreiben die komplexen Strukturen der Gedanken, tiefergreifend und schön. Denn trotz dem trotze scheint vieles unerreicht, pure Sience Fiction das ich nicht beschreiben, trotz der ewigen Mühe, von Mensch zu Mensch begreiflich zu machen. So habe ich Dinge gesehen die ich versuche zu beschreiben, zu umschreiben, zu verstehen die Ganzheit des Menschen, wie er sich mir in seinen eigenen Spiegel offenbart. Denn Engel schaue ich die den Menschen begleiten und die Wahrheit ihrer Herzen erblicke ich, wie sie geformt. Denn das göttliche Lächeln die Wahrheit den Witz in den Suren verrate ich den Menschen nicht. Würde ich es tun, so würde der Glaube nichtig in Belanglosigkeit verglühen. Und würde ich es tun, so würde man es als Blasphemie beurteilen und verurteilen. Denn wisset, ich werde mich nicht opfern der Finsternis, nicht verraten die Seelen der Menschen. Denn bedenkt der Koran ist von Menschenhand geschrieben und teilt die Menschen nicht in Ungläubige und Gläubige, vielmehr ist in den Suren zu finden was Spreu und was Weizen ist. An Spreu schneidet man sich ist Blutgetränkt und ist der wahre Brennstoff, denn diejenigen die die Propheten gemordet und den Bruder erschlagen müssen durch das ewige Feuer zur Wahrheit, gänzlich gereinigt werden. Und der Weizen der ist heilig, aus dem das Brot neu geformt ein göttlicher Strom das den menschlichen Geist am Leben erhält, die Seele in stetiger Bewegung sich befindet, atmet den Duft der aufgehenden Blume. 
 oooOooo
Habt ihr die Geschichte von Lot gelesen? Welche Schuld traf die Gemeinde? Nicht sollte die Schuld sein das sich Männer liebten, eher das man das weibliche verfluchte das Mädchen lebendig begrub und die männlichen Kinder zu Huren gemacht, vergewaltigten. Und auch mit den Tieren trieben sie es, denn den Schwur ihrer Väter verrieten sie, indem sie Eide riefen, zu Schilden machten und schlachteten den Bruder den Freund wie Vieh. So wisset das Moses beide Männer die sich liebten erschlug und Moses erkannte das dies Falsch gewesen, weil, Moses schaute auf den geheiligten Boden das durch das Blut der beiden liebenden entweiht wurde. Und sogleich komme ich zu Adam, als dort in seiner Gemeinde ein Knabe geboren das zweierlei Geschlecht. Argwohn machte sich breit unter seinen Söhnen die ihn nachstellen wollten ihn zu töten. Und Adam gebot ihnen Einhalt und Warnung des Fluches das vorausgeschickt, noch bevor Kain seinen Bruder Abel erschlug. 
  oooOooo
Bedenkt auch, daß das Mittelalter nicht Finsternis einst war, lediglich nur Götterfunken Donnerschall, gefärbt mit Pest und Menschenverbrennung. Und sie werden ihre Kamelstuten verlassen, wenn die Finsternis aufsteigt aus des Ozeanen Tiefen, denn es ist keine Wanderschaft und auch kein Reisen, weil die Ehegatten werden ihre schwangeren Frauen verlassen, denn wehe den Frauen die am Tag des Gerichtes ein Kind in sich tragen und wehe den Männern die Ihre Frauen deswegen verlassen haben. Denn die einen leugnen den lebendigen Geist und die anderen leugnen die Wahrheit.
*** ANONYM ***

Donnerstag, 25. Dezember 2014

Patzelt: Rede des Franzosen “Volksverhetzung”

Weil er kein Blatt vor den Mund nahm, erhielt der Franzose Stephane Simon, der durch seinen mutigen Auftritt in der Leipziger Michaeliskirche am 7. November bekannt wurde, bei seiner Rede auf der Pegida-Kundgebung am 22. Dezember viel Beifall und “Zugabe”-Rufe. Für den Dresdner Politikwissenschaftler Werner Patzelt jedoch, der sich bislang relativ ausgewogen über die Pegida geäußert hat, erfüllte die Rede von Simon “an mehreren Stellen den Tatbestand der Volksverhetzung”. Aber schauen Sie selbst: [Weiter]

EKD-Kirchenbonze: “Islam ist Teil von Deutschland”

Der Kirchenbonze Bedford_Strohm liebt Muslime, hasst Deutsche. Er ist, wie all jene, die heute Pegida kritisieren, der neue Stasi im Lande! 

Offenbar ist Bedford-Strohm schon zum Islam konvertiert und kassiert zu unrecht in betrügerischen Absichten das Geld der christlichen Steuerzahler. Denn weit davon enternt, die christliche Schäfchen zu hüten, wie es einem christlichen Pfarrer ansteht, liefert er sie dem Islam aus: (Weiterlesen>)
Wenige von uns haben die Möglichkeit noch einmal anzufangen, 
die Makel wieder Gut zu machen die unsere Seelen beflecken, 
nur wenn wir uns neu formen, können wir die Welt neu gestalten.
Wenn man sich blindlings einer höheren Autorität überläßt, 
sollte man dafür Sorge tragen, 
daß man nicht die Kontrolle über sein Schicksal aufgibt.

# 206

# 149

Mittwoch, 24. Dezember 2014

# 472

Dienstag, 23. Dezember 2014

Solange der Feind, allein nach seiner äußeren Erscheinung beurteilt wird,
steht sein Sieg fest!

Die politische Hurerei + + +

ASYLUM

Das Erbe der weißen Rose + + +

Montag, 22. Dezember 2014

# 222

Wenn die Menschheit nicht endlich die Notwendigkeit erkennt, 
ihre Zukunft zu sichern, wird sie sich eines Tages vielleicht schlafend wiederfinden, 
für immer.

Broder über Pegida und Politik

[…] Die Menschen da draußen im Lande sind freilich nicht dumm. Sie mögen noch nie einen Film von Steven Soderbergh gesehen oder ein Buch von Richard David Precht gelesen haben, aber sie haben ein Gespür für das Falsche, Pathetische, Verlogene. Sie ahnen, dass irgendetwas nicht stimmt, wenn ihnen immer wieder gesagt wird, es gebe keine “Armutseinwanderung”, sie aber gleichzeitig jeden Tag hören und lesen, dass die Gemeinden mit dem nicht vorhandenen Problem nicht fertig werden. Gleiches gilt für die Islamisierung, die sich natürlich an der Altonaer Elbchaussee ganz anders darstellt als in der Neuköllner Sonnenallee. Irgendwann ist die Bereitschaft, sich die Realität schön zu reden oder schön reden zu lassen, erschöpft. Die Menschen da draußen im Lande finden es auch nicht witzig, als “Rassisten” bezeichnet zu werden, während ein Gewalt verherrlichender Berliner Rapper für seine Verdienste um die Integration mit einem Preis geehrt wird. (Broder bringts auf den Punkt – hier weiterlesen!)

Montag, 15. Dezember 2014

Es heißt, wenn man mit Gott spricht, es ein Gebet ist.
Und es heißt, daß wenn Gott mit einem Menschen spricht, dieser Paranoid sei.
Doch was, wenn Gott einem Menschen von Angesicht zu Angesicht sein Lächeln schenkt?!
Und was wäre, wenn Allah durch die Dunkelheit einem Schatten, gefügt durch Drei einem Menschen geistiges Flüstert.
Was ist der Mensch, so dieser das Böse und das Gute überwunden hat, welche Wahrheit offenbart sich seinem Wesen?!

Samstag, 13. Dezember 2014

# Apogee

Das Böse ist Scheiße + + +

# 499

JF-TV Dokumentation über PEGIDA (Dresden, 8. Dez. 2014)

Mittwoch, 10. Dezember 2014

# Loki + + +

Sonntag, 7. Dezember 2014

Soheil Arabi

Universität Dresden macht mobil gegen Pegida

Der Studentenrat der Technischen Universität Dresden macht mobil gegen die nächste Pegida-Demo am 8. Dezember in Dresden. Der Referent für Öffentlichkeitsarbeit des Studienrats, Eric Hattke (Foto), schickte heute eine Email an alle Studenten der TU Dresden mit der Aufforderung, am kommenden Montag am Sternmarsch der Gegendemo in die Altstadt teilzunehmen. Wir veröffentlichen nachfolgend die Email im Wortlaut. [Weiter]

Samstag, 6. Dezember 2014

Rede des israelischen UN-Botschafters Ron Prosor zur Palästinafrage

Ich stehe vor der Welt als ein stolzer Repräsentant des Staates Israel und des israelischen Volkes. Ich stehe aufrecht vor Ihnen, wissend, dass Wahrheit und Moral auf meiner Seite sind. Und doch stehe ich hier auch in dem Wissen, dass heute in dieser Versammlung die Wahrheit auf den Kopf gestellt und die Moral beiseite gelassen werden wird. Tatsache ist: Immer wenn Mitglieder der internationalen Gemeinschaft über den israelisch-palästinensischen Konflikt reden, breitet sich ein Nebel aus, der alle Logik und moralische Klarheit verhüllt. Das Ergebnis ist nicht Realpolitik, sondern Surrealpolitik. Weiter in der bemerkenswert offenen Rede des israelischen Botschafters vor den Vereinten Nationen in der WELT. Jedem Freund Israels dürfte dabei das Herz aufgehen.. Jetzt mit Video! [Weiter]
(Von Michael Stürzenberger)

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Merkel, das Luder, redet über Altersvorsorge

Ein abgefeimteres Luder als die Kanzlerin Merkel gibt es in unserer Politik nicht und hat es seit Bestehen der BRD auch nicht gegeben! Gestern war in Berlin eine Feier zu “125 Jahre Rentenversicherung”, und dieses dreiste Weibstück hielt dort die Jubiläumsrede, und was für eine: Die gesetzliche Absicherung im Alter sei eine Erfolggeschichte. In Zukunft allerdings komme es immer mehr darauf an, dass auch privat fürs Alter vorgesorgt werde, so Merkel weiter… Warum wurde sie nicht spätestens an dieser Stelle mit Fußtritten von der Bühne gekickt? Was für dumme Hammel saßen da eigentlich im Saal und haben womöglich noch geklatscht? Haben denn dieses blöde Weibsstück und ihre Claqueure noch nie von Nullzinsen und jetzt sogar von Negativzinsen gehört? Wie soll denn eine private Altersvorsorge ohne Zins aussehen, bitteschön? [Weiter]

Montag, 1. Dezember 2014

Abridged

 
AfD
AfD
AfD
AfD
AfD
AfD

BPD : (1) Datenschutzhinweis / UA-5061579-1 Photobucket / Die Autorin Übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autorin, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autorin kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die Autorin behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen!. -----------------------------------------------------------* Haftungsbeschränkung für eigene Inhalte Die Inhalte meiner Webseitenpräsenz wurde sorgfältig und nach bestem Gewissen erstellt. Gleichwohl kann für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Gemäß § 7 Abs. 1 TMG bin ich als Autorin für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich, oder auch nicht. Ich bin als Autorin nach den §§ 8 bis 10 TMG jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen. * Haftungsbeschränkung für externe Links Meiner Webseitenpräsenz enthält Verknüpfungen zu Webseiten Dritter (sog. „externe Links“). Da ich auf deren Inhalte keinen Einfluss habe, kann für die fremden Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Für die Inhalte und Richtigkeit der Informationen ist stets der jeweilige Informationsanbieter der verlinkten Webseite verantwortlich. Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren keine Rechtsverstöße erkennbar. * Urheberrecht Die auf meiner Webseite veröffentlichten Inhalte und Werke unterliegen nicht dem deutschen Urheberrecht.