..:::S::H::A::K::U::F::A::..

Montag, 29. Juni 2015

Reality

Identitäre besetzen SPD-Parteizentrale in Berlin

Sonntag, 28. Juni 2015

Das große Fastenbrechen

# Sure 48:7

Samstag, 27. Juni 2015

# Sure 41:8

# Sure 42:12

Leo Rojas - Der Einsame Hirte

ISLAM UND TAQIYYA: Lügentaktik und Verstellung für Allahs Sache

Interview: EU-Abgeordneter Richard Sulik zum Thema „Flüchtlingsquote“

Der slowakische EU-Abgeordnete Richard Sulik, der für seine patriotische Haltung bekannt ist, hat dem WDR-5-Zwangsgebühren-Empfänger Holger Beckmann, der mit der gewohnt arroganten Art deutscher Qualitätsjournalisten seine Fragen hinklatscht, einige gute Antworten geliefert. (Quelle: WDR)

Freitag, 26. Juni 2015

Was für ein Gefühl auf dem Boden der Ehre zu sitzen...

Welch Ehre meint er wohl, wenn Unheil stiftende
unheilige Werke tun, sie ihre Hände im Blute
der ermordeten laben. Welch eine Unehre werden sie
dann Teilhaftig sein, am Tag, wenn
sich die Horizonte teilen.

Donnerstag, 25. Juni 2015

Widerstand Ost/West, Frankfurt/Main, 20.6.15 , Michael Mannheimer

Die Dummen der Drachen die Zehn die fällt + + +

Dienstag, 23. Juni 2015

The Power of Three

Montag, 22. Juni 2015

# 1.2; Zweitausenddreiundzwanzig = 289

Sonntag, 21. Juni 2015

Broder: Warum wir den Griechen danken

Egal, wie der Kampf um Athen ausgeht, ob die Griechen in der Euro-Zone bleiben oder ihren Austritt erklären, wir sollten den Nachkommen der Hellenen jetzt schon dankbar sein. Mit ihrem Eigensinn, ihrer Sturheit und Querköpfigkeit haben sie sich selbst möglicherweise keinen Gefallen getan, dafür aber haben sie den Zaungästen am Rande der Arena brutal und radikal klargemacht, was die Europäische Union ihrem Wesen nach ist: keine Wertegemeinschaft, wie von ihren Anhängern immer behauptet wird, sondern ein ideologisches Konstrukt, dessen wichtigste Aufgabe darin besteht, den Selbsterhalt zu sichern, ein Kartenhaus ohne Ausgang, ein Neuschwanstein der Lüfte, dazu geschaffen, den Bauherren zu huldigen und pompöse Feste zu feiern. 

So haben wir, quasi nebenbei, erfahren, dass ein Land, das den Euro angenommen hat, aus der Euro-Zone gar nicht austreten kann. An diese Möglichkeit haben die Konstrukteure des Euro nicht einmal gedacht, auch nicht daran, dass ein solcher Knebelvertrag schlicht sittenwidrig ist. 

Jede Heizdecke, die bei einer Kaffeefahrt gekauft wurde, kann zurückgegeben werden, in Irland werden katholisch geschlossene Ehen von zivilen Gerichten geschieden, der Vatikan annulliert Ehen, die unter Vortäuschung falscher Tatsachen eingegangen wurden. Nur der Vertrag von Maastricht, mit dem der Übergang von der EG zur EU und die Einführung einer Wirtschafts- und Währungsunion beschlossen wurden, soll bis ans Ende aller Tage gelten, wie die Zehn Gebote oder das Kleingedruckte bei der Telekom? (Fortsetzung in der WELT!)

# Sure 7:29

# Sure 3:22

Nicht die sind es die den Propheten Morden die da hinterfragen, die sich dem Frieden ergeben, ohne Lug und Trug. Es sind diejenigen die da predigen das falsche Wort, wie es ihre Väter vor ihnen schon zuvor getan. So säen sie Haß, Gewalt in die Herzen, ergeben sie sich dem Kriege das ihre Herzen blendet. Denn der eine Bruder aß seinen Bruder, als er ihn erschlug. Und so sind es die die morden das Kind, und sie morden Menschen, wenden ab ihre Herzen dem Unglauben zugewandt. Werft hinweg eure blutigen Schwerter und werft euch nieder vor die Menschen die Frieden begehren, dann, und nur dann werden wir euch vielleicht vergeben eure Schuld. 

# Sure 2:95

So wisset es genau, so ein Prophet aufrecht und edel, falsches getan, erkennt er dieses, so wird ihm vergeben. Denn allein der Mensch die Menschen die nicht begreifen ihre eigene Schuld und schieben es der Schlange fluchend entgegen, so wird der Mensch die Menschen verworfen werden und nicht Teilhaftig befunden für die ungezählten bunten Farben. Und es werden offenbart der Spiegel die Spiegel in der der schuldige schaut, dann schaut er das Angesicht seines Herzens das Angesicht, sein Gesicht das er in Nachtfetzen fratzengleich findet. Und wir werden sie strafen gerecht und weise, denn wir fordern von ihnen das Blut das sie ungerechtfertig vergossen und sich daselbst trunken gemacht haben. 

Samstag, 20. Juni 2015

# Mouhanad Khorchide

Fallende Engel bleiben unverletzt, gefangene Engel gebe ich frei, Abel das Blut vollständig nicht verloren soll sein aufrecht und ohne Tadel. Drei Schablonen, das jüngste zählt das ältere das Evangelium zählt das mittige, und das ältere deckt das jüngste, aufeinandergelegt die göttliche Ordnung. Wahrheit ist nicht die abgeschlossene Zahl die Zahl ist nicht Gesetz das gezählt in Blutstropfen, Morgentau, göttliche Gaben drei Könige die sie getragen. Es war die Mutter der Oma mit ihren schneeweißen glatten Haar bis zu ihren Hüften, nicht Blind, geistiger Gesang im Schweigen das Auge das die heiligen Verse flüsternd sprach. Denn wer die Barmherzigkeit erkannt, befindet sich auf den geraden Weg den wir geebnet haben in dieser Zeit, bevor sie vergeht. Und nicht wird sein Äonen die Vielzahl von Zehn und Tausend an Jahren, denn es wird sein die große Schlacht in der die Unheiligen allesamt fallen werden. Denn wisset, daß das starke Geschlecht nicht aus dem arabischen geboren aufrecht den Unheiligen den Verfluchten gegenübergestellt. Und so waren es gigantische Schiffe die da sprangen von einem Universum zu den anderen, und sammelten die Geschlechter die Zehn nach Farben, Sonnensegel spiegelnd oberhalb der Schulter des Orion. 

Dienstag, 16. Juni 2015

Der Islam und das Schweigen der Kirchen

Montag, 15. Juni 2015

G 7 Proteste - Gipfel der Staatsknete

Wer da leugnet, dem trifft die Schuld ! + + +

Völkermord an den Armeniern !
Wer den Frieden nicht hält, wer den Frieden nicht bestellt, wird verlieren sein Haus, sein Land das er in Blut ertränkt. Nein, ihr wißt es nicht, begreift die Suren nicht, wollt nicht folgen dem, wo daselbst sein Name „Barmherzigkeit“ in den Fels geschrieben steht. Und wir senden aus Legionen, öffnen den Horizont, zweigeteilter Mond, silbern spiegeln, Sternenfunken sprüh´n. IS, Islamist und Salafi, Räuber und Mörder gleich denen die Raubbau und Elend schwören, Vernichtung ist nahe, ihr, die ihr verflucht durch des Kain Geschlecht. Denn es ist nicht der Muslim oder Christ, auch nicht der Jude und auch nicht der Buddist, allesamt falsche Namen, Lug und Trug, allesamt Titel mit denen sie sich selbst erhoben haben. 
Schon bald ertönt das zweite Horn die Posaune und Donnerschlag, schwarze Wolken, kein Blitz, und doch Dämonengelächter und spitze Dornen aus ehernen Gehölz von Oben. Beides vermischt sich, blutige Adern aus Eisen winden sich zerstörerisch. Steht doch geschrieben, daß der Prophet nicht nach des Königskrone giert, und auch nicht das Schwert in blutigen Unheil schwört. 
Neuere Suren heben nicht die früheren in sich auf, nein, neuere Suren bezeugen die Schriften die zuvor geschrieben, unveränderbar. Zwei kristallene Schädel, vollständig diamanten bedeckt funkeln klar und beständig durch den kosmischen Raum. Wolken durchdringend das Alte neu zu formen, Vierundzwanzig die Zahl die Bahn links haltend an der Sonne vorbei im Kreis. Zwei Maschinengestalten stürmen kriegslüstern auf die Basisstation, doch einer ergreift die Flucht und der andere fällt. Legionen werden aufgerieben, Schrecken senkt sich in ihre Herzen, Kraftlos werden sie niedergeworfen in den Staub. Außerterristische Schlangen winden sich in die Öffnung der Basisstation, doch Widerstand drängt die Schlange zurück. Saugende Schlunde mehren sich aufwärts, verdichten, verschließen die Öffnung der Basisstation. Drei Frauen, chemische Formel, eingeschlossen in einem gläsernen Raum, Erstickung drohend, Sauerstoff fast aufgebraucht. Tödliche Keime todesdrohend die Warnung, doch der Wandersmann öffnet die Schleuse, öffnet die Tür zu den gläsernen Raum, befreit die Frau. Tödlicher Keim wird getrennt vom Sauerstoff, vermischt sich nicht, neues Leben bindet, formt neu das Alte.
*** ANONYM ***

Sonntag, 14. Juni 2015

Muslime sind für den Frieden ?

Prof. Callenbach 1/4 Die Aushöhlung des amerikanischen Imperiums - Tele Akademie - Tele Akademie

Samstag, 13. Juni 2015

Ankündigung: Widerstand Ost/West am 20. Juni in Frankfurt am Main!

Pfaffenhofen: Menschenkette um Moschee – Morddrohung gegen Stürzenberger

Der Protest der FREIHEIT gegen die Moschee-Einweihung in Pfaffenhofen schlägt immer höhere Wellen: Nachdem der Grüne Bürgermeister Dörfler dem Islam-Aufklärer Michael Stürzenberger statt eines IQ- einen „AQ“ (Arschquotienten) attestierte und meinte, er würde „rechtspopulistischen Schwachsinn verzapfen“, erhielt er offensichtlich einige Morddrohungen, was natürlich schärfstens zu verurteilen ist. Viele Medien springen auf diese Geschichte an, beispielsweise Welt, Focus, Spiegel, Süddeutsche, Münchner Merkur, tz, az, Donaukurier, Bayern TV und BR. Mittlerweile hat auch Stürzenberger eine Morddrohung erhalten. Für den morgigen Samstag dürfte ein heißer Tanz zu erwarten sein, zumal der Erste Bürgermeister Pfaffenhofens, Thomas Herker (SPD), auf facebook zur Teilnahme an der „bunten“ Menschenkette vor der Moschee aufruft. [Weiter]

Fahndung der Berliner Justiz eine Sauerei!

Am 18. Oktober 2014 wurde ein Berliner U-Bahnführer im Bahnhof Senefelderplatz bei laufendem Betrieb aus einer Gruppe heraus beschimpft und geschlagen. Der Mann leidet bis heute unter der Attacke. Obwohl der Polizei ein einwandfreies Täterbild zur Fahndung vorlag, wurde es wieder einmal ein Dreivierteljahr lang nicht benützt und erst jetzt veröffentlicht, da der Schläger immer noch nicht festgenommen werden konnte. Wer wird eigentlich hier warum so lange geschützt? Das ist doch eine Sauerei! Ein solches Täterbild gehört innerhalb kürzester Zeit veröffentlicht. Warum sollen solche Schläger geschützt werden?

Freitag, 12. Juni 2015

# Minze Direktive

# Lügenpresse

Donnerstag, 11. Juni 2015

Genial Henryk M Broder über Vorurteile

Veröffentlicht am 16.10.2012

Mittwoch, 10. Juni 2015

# Freundschaft

Dienstag, 9. Juni 2015

Bettina Röhl: Obamas Putinphobie in Elmau

[…] Eine blinde Putinhasserei ist derzeit „korrekt“ und jede differenzierte Bestandsaufnahme, die allerdings für jedes aktuelle politische Konzept unerlässlich ist, wird diskreditiert. Mit Putin sprechen, um „Wandel durch Annäherung“ zu erzeugen und Putin den Rechtsstaat schmackhaft zu machen, scheint ein Ansatz zu sein, der US-Präsident Barack Obama zuwider ist. Er, der lange schon blasse Superstern des westlinken Mainstreams und seiner politischen Korrektheit, wirkt wie ein Getriebener, wie ein beinahe besessener Putinhasser, ohne, dass es irgendeine politisch vernünftige Begründung dafür gibt. In Elmau hat Obama bei einem Bier und Weißwurst in Krün, noch bevor die Konferenz begonnen hat, seine aversive Haltung gegenüber Russland und dessen Präsidenten Putin als Handlungsmaxime für die G7-Veranstaltung öffentlich formuliert. […] (Fortsetzung auf Tichys Einblick)

Montag, 8. Juni 2015

SURE 18:23

„18:23 Manche sagen: „(Sie waren ihrer) drei, ihr vierter war ihr Hund“, und (andere) sagen: „(Sie waren) fünf, ihr sechster war ihr Hund“, indem sie herumraten im Dunkel, und (wieder andere) sagen: „(Sie waren) sieben, ihr achter war ihr Hund.“ Sprich: „Mein Herr kennt am besten ihre Zahl. Niemand weiß sie, außer einigen wenigen.“ So streite nicht über sie, es sei denn durch zwingendes Beweisen, und suche nicht Kunde über sie bei irgendeinem von ihnen.“
Nein es waren Vier, und das Fünfte war der Hund, dieser war gefleckt, Weiß und Schwarz. Sie befanden sich in einen Raum der quadratisch und die Fenster oberhalb. Und der Hund war wutentbrannt,drohend tötend dem Wandersmann von Raum zu Raum im Quadrat, feindselig gesinnt. Der Wandersmann nicht Trug und auch nicht falsche List sein Zorn, so packte dieser den Hund und riß ihn alle Vier Beine aus seinem Leib, und auch seinen Kopf mit samt seiner Säule. Und die Vier, zwei Paare, Mann und Weib, erschrocken, weil falsch ihre List, nicht getrauten zu nahen dem Wandersmann, da sonst Zorn ihnen das gleiche Schicksal diamanten schärfe Pein.
*** Unlock ***

Sonntag, 7. Juni 2015

G7

Donnerstag, 4. Juni 2015

Nicolaus Fest über Steinmeiers Nahost-Besuch

Bei seinem Besuch in Israel hält es Außenminister Steinmeier für richtig, die friedliche Koexistenz von Israelis und Palästinensern einzufordern. Seine Äußerungen machen sein Kernproblem deutlich: Ohne Phantasie, ohne den Mut zu Neuem, dazu moralisch indifferent. Seit 50 Jahren wird die 2-Staaten-Lösung angemahnt und von Israel unterstützt, scheiterte aber bisher immer an der Unversöhnlichkeit von PLO, Fatah und Hamas, an deren Attentaten und Raketenangriffen. Wäre es nicht Zeit für einen anderen Ansatz? [Weiter]

Mittwoch, 3. Juni 2015

# Abu Haleema

Dienstag, 2. Juni 2015

Friedensvertrag - Was Angela Merkel uns verschweigt (2014)

# Tatjana Festerling

Merkel: Deutschland ist ein Einwanderungsland

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht Deutschland als Einwanderungsland und bestätigt damit eine langjährige Position der Grünen. „Wir sind im Grunde schon ein Einwanderungsland“, sagte sie am Montag in Berlin zum Auftakt einer Reihe von 150 von der Regierung initiierten Veranstaltungen unter dem Motto „Gut leben in Deutschland – Was uns wichtig ist“. [Weiter]

Montag, 1. Juni 2015

Mobilisierungsvideo | Identitäre Demo gegen den Großen Austausch | 06.06.2015

Jerusalem - Jerusalem # 2033

Geist auf Geist

Vielfalt bleibt nur die einzige Chance, sich dem aufklärenden zu beugen, und nicht denen die falsches sagen, sich an falsche Werke ergötzen, sich der Lüge ergeben haben. Weil der kritisierende zurecht aufzeigt was Unrecht, nicht göttlichen Ursprungs ist, nicht das Gebot und nicht das Gesetz des Propheten und dem göttlichen Gedanken beschreibt. Offenbar soll euch sein seine Barmherzigkeit und Wahrheit, und nicht Mord und Unheil verbreitend, denn wahrlich, Gerechtigkeit werden wir verteilen ein jeden nach seinen Werken. Weil, wer Schrecken in die Herzen sät, wird Schrecken in seinen Herzen ernten, wird schauen in seinen Spiegel die Schuld die er auf seinen Schultern geladen. 
Islamophobie ist des Geistes Unverstand das Gebrüll derer die falsches bezeugen, kein Wissen haben von den Tausend, Viertausend Suren die Drei ein Buch, Engelsheerscharen und Gesang. Islamophob ist die Sharia die nicht Barmherzigkeit fordert, weil, Islamophob ist Blut das Blut fordert, Islamophob ist das Hand abhacken das Kopf abschneiden die Morgengaben zu rauben, zu steinigen die Unschuld, den geheiligten Gral die Jungfrau das heilige Kind. Islamophobie ist Lüge die sich selbst erheben und fremde Titel und Namen geben, diese sind es die in den Moscheen die Blinden rufen, so auch der Imam mit Blindheit geschlagen, daß dieser die Blinden führe in die Grube die Tiefe, feuriges Glas der Trank den sie kosten werden. 
Bereicherung ist die Kunde, wenn Blütenknospen sich öffnen die Kronen sich entfalten, erblühen, sich üppig im Lichte ausbreiten. Dies ist Moses Vermächtnis das Zeugnis von der Ewigkeit, Welten zu begreifen, ohne von Zahl und Zeit getragen, Geist auf Geist.
*** ANONYM ***
 
AfD
AfD
AfD
AfD
AfD
AfD

BPD : (1) Datenschutzhinweis / UA-5061579-1 Photobucket / Die Autorin Übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autorin, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autorin kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die Autorin behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen!. -----------------------------------------------------------* Haftungsbeschränkung für eigene Inhalte Die Inhalte meiner Webseitenpräsenz wurde sorgfältig und nach bestem Gewissen erstellt. Gleichwohl kann für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Gemäß § 7 Abs. 1 TMG bin ich als Autorin für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich, oder auch nicht. Ich bin als Autorin nach den §§ 8 bis 10 TMG jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen. * Haftungsbeschränkung für externe Links Meiner Webseitenpräsenz enthält Verknüpfungen zu Webseiten Dritter (sog. „externe Links“). Da ich auf deren Inhalte keinen Einfluss habe, kann für die fremden Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Für die Inhalte und Richtigkeit der Informationen ist stets der jeweilige Informationsanbieter der verlinkten Webseite verantwortlich. Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren keine Rechtsverstöße erkennbar. * Urheberrecht Die auf meiner Webseite veröffentlichten Inhalte und Werke unterliegen nicht dem deutschen Urheberrecht.