..:::S::H::A::K::U::F::A::..

Montag, 31. August 2015

# Migrantin Hayali

Seelsorge für Margot Kässmann

Muss man sich Sorgen um Margot Kässmann machen? Besorgte Leser machten uns darauf aufmerksam, dass die evangelische Pastorin bei Bild möglicherweise Suizidabsichten äußert. [Weiter]

Sonntag, 30. August 2015

Jihadists Go Home + + +

Alle sagten + + +

Bonn: Evangelische Erlösergemeinde verschweigt moslemische Morddrohung

Bekanntlich haben sich zahlreiche Kirchengemeinden in Bad Godesberg zum engagierten Fürsprecher der islamischen Hassreligion gemacht und sind aktiv in der Flüchtlingspolitik engagiert, die darauf abzielt, Deutschland mit moslemischen Korangläubigen zu fluten, die unser Land „positiv verändern“ wollen. Zu diesem Zweck schließen sich diese Kirchengemeinden bei jeder sich bietenden Gelegenheit mit kommunistischen, faschistischen und gewalttätigen Organisationen der Antifa zusammen, die nicht kapieren, dass sie beim Kampf gegen imaginäre Rechte nur als nützliche Idioten der Islamfunktionäre dienen. [Weiter]
(Von Verena B., Bonn)

Samstag, 29. August 2015

# Aiman Mazyek

Freitag, 28. August 2015

BILD lügt wie gedruckt

Gestern manipulierte Fotos (PI berichtete), heute eine Liste von „Wahrheiten“ – die Propaganda-Abteilung der BILD greift wieder tief in die Klamottenkiste. [Weiter]

Video: Mazedonien – „Flüchtlinge“ auf der Walz

Mazedonien hat die Grenzen wieder geöffnet, Serbien ist auch nicht bereit seine zu schützen, wissen doch beide, dass sie eigentlich nur Transitländer sind. Also rollt die Welle der Asylbetrüger ungebremst weiter Richtung Deutschland, das immer noch an erster Stelle als Zielland genannt wird. Im Video wird ganz klar: es sind keine ausgemergelten, geschundenen Verfolgten, die da kommen. Der Reporter „Billy Six“ sagt, er sieht nur Leute, die aussehen, als wären sie auf Wanderschaft oder der Walz und die klar definieren, dass sie einfach nur ein „besseres Leben“ in Europa wollen. Sie glauben tatsächlich Allah hätte sie berechtigt, sich bei uns zu holen was sie haben wollen: Geld, Häuser, Frauen. Sie wissen noch nicht, dass sie es nicht freiwillig bekommen werden, ist aber auch egal, denn wie wir wissen, holen sie es sich dann eben.

Donnerstag, 27. August 2015

Björn Höcke zur Asyl- und Flüchtlingspolitik im Freistaat Thüringen

# Rima Khalaf

Ungläubige, Frevler

Mittwoch, 26. August 2015

Undankbares Volk

Gerade hatte nun Gabriel die Flüchtlingsunterkunft Heidenau besucht und staatsmännisch verkündet, er wolle das rechte Pack wegsperren. Doch die demütige Reaktion des deutschen Michels blieb dieses Mal aus. Offensichtlich nutzen die ständigen Stigmatisierungen sich langsam ab. Gabriel erhielt andere Reaktionen, als er sie wohl erwartet hatte. Der Merkur berichtet: [Weiter]

# Recep Tayyip Erdogan

Dienstag, 25. August 2015

Der Gürtel des Orion

Oberhalb, hinter den Schultern des Orion ein Geheimnis.
Kennt ihr das Geheimnis von Nofretete?
Das Geheimnis des Namensgleichen?
Wißt ihr von den Tausend und Sieben?
Fünf Tore, Fünf große Säle im kosmischen Raum
und das Universum das nicht unendlich sich
weitet, denn rückläufig atmen die Bahnen.

Montag, 24. August 2015

# Mouhanad Khorchide

Dies ist Rechtleitung und Wahrheit, so sollst Du in der Standhaftigkeit verweilen,
und das Herz des Propheten erfreuen.

Sonntag, 23. August 2015

keine Muslime, keine Kinder Israels

„Es hat nichts mit dem Islam zu tun!“ NEIN, es ist nicht der Islam! Ich schau mich um und nirgens erfahre ich Barmherzigkeit das geboten durch des Engels Stimme, einst, bevor sich die Väter von Allah abgewendet haben, und verachtet haben die Propheten. Und so luden sie sich den Fluch, Allahs Fluch auf ihre Häupter, in ihre Herzen, Gedanken die geworden wie Schweine grunzen. Sie nennen sich Muslime, doch sind sie es nicht, denn es sind Syrer, Afghanen, Iraker, Marokkaner, Ägypter, Libanesen, Palästinenser und viele andere, keine Muslime, keine Kinder Israels. 
Vor dem Gebet waschen sie sich Dreimal ihre Füße, Dreimal ihre Hände und Dreimal ihr Gesicht, doch ihre Herzen reinigen sie nicht. Und so verharren sie in Unreinheit ihrer Herzen, wild und Ungehorsam, so verweilen sie in Schuld, Nachtfetzen, Bluttrunken nach Ungerechtigkeit das ihre Träume bedeckt. Und so brechen sie stetig das Gebet, verlieren sie sich in Finsternis und Finsternisse. Denn Bluttrunken sind ihre Werke, ihre Hände die Böses tun, und so sollen sie auch Bösen Lohn für Böse Taten erhalten, weil es Gerechtigkeit bedeutet. 
Sieh an, und sie fasten einen Monat lang, doch sie schlachten das Getier das wir ihnen nicht geboten haben, und bedrängen die Menschen am Tage mit Hunger und Durst, quälen ihre Herzen, machen abwendig von Allahs Weg. Sie haben sich selbst zu wilden Getier gemacht, Bluttrunken, Unheil stiftend von Land zu Land. Und so werden wir sie führen, wenn sie sich ausgetobt haben, in das große Feuermeer, hinab gestoßen in dessen Tiefen. 
Und da sind ja noch die Schwüre die Eide die schon vor ihnen ihre Väter brachen und sich von Allah abgewendet haben. Sie gesellen sich Allah an seiner Seite, erheben sich über Ihm, wie sie es auch mit der Frau, mit der Königin tun, sich über ihre Glorie, ihre Krone erheben. Sie rauben ihr die Morgengabe und morden das Kind. „Es hat nichts mit dem Islam zu tun?“ NEIN, es ist nicht der Islam!, daß was ihr tut. Eure Werke werden euch führen in den feurigen Abgrund die Hölle die schon eure Väter vor euch geküßt.
*** No Name ***

# Ayoub El Khazzani

Der Verlust der Männlichkeit in Deutschland

Wenn ich die aktuellen Vorgänge in Deutschland betrachte und versuche, Worte für das Unfassbare zu finden, so komme ich nicht umhin, eine Bestandsaufnahme unter dem tiefenpsychologischen Aspekt des Männlichkeitsverlustes vorzunehmen. Im symbolischen Sinne handelt es sich um den völligen Verlust der Männlichkeit durch psychische Kastration. [Weiter]
(Ein tiefenpsychologischer Essay von MortenMorten)

Samstag, 22. August 2015

# Dawah POWER

12 Forderungen an den Islam

Und Allah bindet sich nicht mit denen die unklug handeln, wie die es tun die nicht hinterfragen. Auch begehrt Allah es nicht die Gemeinschaft in den Moscheen zu suchen, darinnen unaufhörlich Kufir gepredigt und nach Beweisen gerufen wird, denn es herrscht einfältige Rede in ihnen. Und wisset es, die solches tun sind des Glaubens fehl, Blind und Taub, Stumm wie ein Stein, in denen sie sich selbst zu Götzen gemacht haben. Und so gesellen sie sich Allah selbst anbei, welch ein abscheulicher Frevel wieder den Einen. Und sie erheben sich selbt mit Namen die nicht von den Engeln geboten, stellen sich größer über den Einen. All dies ist die vollkommene Sünde, böse Gedanken, Falschheit und Lügen, von den Propheten geweissagt. Und wahrlich, so seid ihr verloren gegangen, wie vor euch eure Väter schon gefallen sind.
*** No Name ***

Der unheilige Ibrahim Abou Nagie

Freitag, 21. August 2015

# Bodo Ramelow

Donnerstag, 20. August 2015

Til kein Hirn ohwää

Nein, Sie weiß es nicht + + +

§ 130 Abs. 2 StGB in Verbindung mit § 130a StBG.

Mittwoch, 19. August 2015

Abgrundtief

Dienstag, 18. August 2015

Dies ist Wahrheit dies ist Islam die Jungfrau die nicht geschwängert, reine Herzen.

Gestern wars, gestern Abend auf den Weg zur Arbeit, da fiel es mir schon auf, synaptische Knotenpunkte verbinden sich, achja, Allah zeigte sich mir in seiner gänzlichen Gestalt und auch das Tier. Und ich wich nicht, nicht einen Millimeter vom Torbogen entfernt, Standhaft Bereit. Flüsse offenbaren sich mir, kristallen klar aufrecht die Glorie die Krone tragend. Und so erwachte ich, Diesseits und Jenseits, Träume die keine waren, lebendige Farben, Räume und Raum zwischen den beiden, ungebrochen das Wort die Schrift von Prophezeiungen durchdrungen und Lichterfüllt. 
Und so ist es Moses die Kunde der Stab der mich berührt, nichts bleibt stetig gleich, auch nicht gleiches und gleiches, doppelt zählt nicht, denn stetig erwacht alles unendlich neu. Und so auch Johannes die Gedanken Siebenmal mal Sieben, offenbaren sich die Schatten das Flüstern, Engel jauchzen, Gesichter Lichterfüllt. Allah und Engel bezeugen den Sohn der Maria, nicht Prophet, Messias ruhend auf den göttlichen Thron, schweigend still, erhaben. 
Muhammad sich selbst erhebend, blutiges Schwert das Falsche das Wort das verdrehte, krumm gemachte, Lügen die hineingewoben in die Verse der Fluch glosend und schwer. Denn nicht Prophet ist der Blut trinkt und mordet, Kinder vergewaltigt und Sklaven nimmt. Und so ist es Mohammed in dieser Zeit der Gezeiten Ende das Schwert haltend, Rein und Unberührt von Schuld des Ersten, zuvor vergangenem. Dies ist Wahrheit dies ist Islam die Jungfrau die nicht geschwängert, reine Herzen.
*** No Name ***

Montag, 17. August 2015

Südtiroler Deutschrock-Band „Frei.Wild“ beschimpft PEGIDA, AfD und eigene Fans

Die nicht Standhaften !
Die bisher als patriotisch und politisch inkorrekt bekannte Südtiroler Deutschrock-Band Frei.Wild, über die PI schon des öfteren berichtete, hat sich nun scheinbar entschlossen, sich passgenau ins „Land der Vollidioten“ zu integrieren, das sie bis dato lautstark in einem ihrer Lieder besingt, um Gutmenschen und Moralapostel anzuprangern. Nun ist das Feindbild scheinbar eher ein großer Teil der eigenen Fans, denn die Gruppe veröffentlichte auf ihrer Homepage und auf der Facebook-Präsenz einen weinerlich-aggressiven Text , der von einem x-beliebigen Propagandisten der Masseneinwanderung nicht besser hätte verfasst werden können. [Weiter]

Sonntag, 16. August 2015

Die bunte Bereicherung

Liebesgrüße an die Irre gegangenen + + +

Die Lynchjustiz der Huffington Post

In einem Land, in dem die Begriffe Demokratie und Freiheit noch einen Wert haben, ist es ganz normal, dass Bürger ihre Meinung sagen, Kritik äußern und Fragen stellen. In Deutschland aber scheint das mittlerweile unerwünscht, wer nicht begeistert in den Chor „Willkommen Flüchtlinge!“ einstimmt, wird im Jahre 2015 öffentlich hingerichtet. Die Zeiten des Mittelalterlichen Prangers sind wieder da. Die „Huffingten Post“ hat jetzt einen Beitrag veröffentlicht, der doch stark an die jüngste deutsche Geschichte erinnert: [Weiter]
(Von Thomas Böhm)

Unser Land

www.identitäre-bewegung.de

SAJAHA 6

Dämonen sah ich lagern an Grünlands Rand. Und Schaddei kauerte vor ihnen mit all seinen Geistern des Bösen, bettelnd um Beistand gegen Bels Reich, aufhetzend zum Streit wider Ilu. 
Die Dämonen aber achteten darauf nicht. Ihr eiskalter Atem ließ erstarren den Höllengeist; sie bekümmerte nichts. 
Da zog der Finstere mit seinen Horden heim zum höllischen Pfuhl. Der Geruch geschlachteter Leiber umfing sie dort wieder. 
Heimelig fühlt sich so der Fürst der Schatten, Graus ist ihm Labsal, Verwesung Genuß; nach Blut lechzt er. 
Zur Erdenwelt hin schwärmten die bösen Geister aus – so habe ich gesehen -, um Böses zu stiften, ihrer Art gemäß, Haß einzuträufeln, Mordtat zu säen, aus Bechern voll Wut trinken zu lassen die Völker, damit überall Krieg werde. Blutes- und Brandesrausch sucht der Schaddei. 
Dämonen sah ich schweben an der Grenze zur diesseitigen Welt. Ein Bündnis mit Jaho [Schaddei] schlossen manche; Unheil droht den Erdenmenschen. Einige haben sich hier dem Bösen ergeben, und solche dienen ihm, solche tragen die Becher voll Wut unter die Völker der Menschen, um diese dadurch trunken und taumelnd zu machen in Kriegslust und Wahn – damit Jaho Menschenblut schlürfe und sich weide am Geruch von brennendem Menschenfleisch. 
Dem Bösen dienen die Knechte des Bösen, des Schaddeins Sendlinge sind sie, diesseitiger Auswurf der Hölle. 
Schlimmes habe ich kommen gesehen: Die Abgesandten Schaddeins, die Geister des Bösen auf Erden, gewinnen sich Macht. 
Schreckliches wird – noch Schlimmeres wird kommen -, bis endlich der Geist der Gerechten erwacht und Babylons Schwert aufnimmt, das reine, das lichte, um zu zerschmettern die Finsternis!

Samstag, 15. August 2015

Grüne Seifenblasen

A VIDEO BY STEVE MAMAN - THE LIBERATION OF CHRISTIAN AND YAZIDI CHILDREN OF IRAQ SOLD AS SEX SLAVES

# Erdogans Tochter

Was ist eigentlich Bunt ?

 
AfD
AfD
AfD
AfD
AfD
AfD

BPD : (1) Datenschutzhinweis / UA-5061579-1 Photobucket / Die Autorin Übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autorin, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autorin kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die Autorin behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen!. -----------------------------------------------------------* Haftungsbeschränkung für eigene Inhalte Die Inhalte meiner Webseitenpräsenz wurde sorgfältig und nach bestem Gewissen erstellt. Gleichwohl kann für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Gemäß § 7 Abs. 1 TMG bin ich als Autorin für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich, oder auch nicht. Ich bin als Autorin nach den §§ 8 bis 10 TMG jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen. * Haftungsbeschränkung für externe Links Meiner Webseitenpräsenz enthält Verknüpfungen zu Webseiten Dritter (sog. „externe Links“). Da ich auf deren Inhalte keinen Einfluss habe, kann für die fremden Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Für die Inhalte und Richtigkeit der Informationen ist stets der jeweilige Informationsanbieter der verlinkten Webseite verantwortlich. Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren keine Rechtsverstöße erkennbar. * Urheberrecht Die auf meiner Webseite veröffentlichten Inhalte und Werke unterliegen nicht dem deutschen Urheberrecht.